Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend

Leben & Freizeit

ANZEIGE

Grandioser Erfolg

231100838-1.jpg
231096647-1.jpg
231096623-1.jpg
231096544-1.jpg
231097183-1.jpg
231102498-1.jpg 231098440-1.jpg

Der Neusässer Weihnachtsmarkt war 2019 sehr gut besucht. Highlights waren der Nikolaus, das Nikolauspostamt und die von Kindergartenkindern geschmückten Bäume.

Manchmal braucht es ein Jahr, bis man die Früchte ernten kann, die man gesät hat. Schon vor gut einem Jahr gab es unter der Federführung der Aktionsgemeinschaft und mit Unterstützung des Kulturamts einige Neuerungen beim Neusässer Weihnachtsmarkt, die das Fest wieder attraktiver machten und zum Ziel hatten, mehr Besucher in die Remboldstraße zu bringen.

Der Wettergott meinte es im Dezember 2018 jedoch weniger gut und so war der Erfolg bei Dauerregen und Sturmböen noch nicht so durchschlagend. Ganz anders nun in dieser Vorweihnachtszeit! Der Neusässer Weihnachtsmarkt war an allen vier Adventswochenenden sehr gut besucht, die Budenbetreiber konnten sich über viele Gäste freuen, die sich kulinarisch verwöhnen ließen und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk einkauften.

Große Freude bei den Kindern

Die Prämierung der Kindergarten-Weihnachtsbäume war ein voller Erfolg und verschaffte der Festmeile zudem wunderschöne und einzigartige Bäume. Das Märchenzelt ließ die kleinen Besucher wieder staunen und die vielfältigen musikalischen Darbietungen sorgten für viel Freude.

Das neue Nikolauspostamt wurde rege aufgesucht. Von hier aus wurden fast 500 Postkarten verschickt – in insgesamt 47 verschiedene Städte und Gemeinden gingen die Antworten des Nikolauspostamts. Der Nikolaus verteilte über 2000 Geschenksäckchen an die Kinder und stellte sich auch geduldig für Fotos zur Verfügung, die als Erinnerung gleich mitgenommen werden konnten. Für Freude sorgte auch eine großzügige Spende an das Steppacher Kinderheim am letzten Adventswochenende.

Es war 2019 wieder deutlich mehr los auf dem Weihnachtsmarkt! „Wir als Aktionsgemeinschaft wollen diesen Weg gemeinsam mit den Neusässer Bürgern weitergehen – so viele leuchtende Augen und freudestrahlende Gesichter sind ein mehr als überzeugender Lohn für die Mühe und das Engagement, die am längsten bestehende Neusässer Kulturveranstaltung nicht nur zu erhalten, sondern nachhaltig zu beleben,“ erklärt Thilo Wank, erster Vorsitzender der AN.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sitzen Geschwister enger aufeinander als je zuvor.
"Auf Gedeih und Verderb"

Wie verhalten sich Geschwister im Lockdown

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren