Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Großes Festprogramm – 29. und 31. Mai

125 Jahre FFW Buch-Holzkirchen

ANZEIGE

Großes Festprogramm – 29. und 31. Mai

Bild: Michaela Habermayr/oH
9486432_8123060.jpg
9483428_8120096.jpg
9487858_8124476.jpg
9486702_8123330.jpg
9486327_8122955.jpg
9488396_8125014.jpg
9486405_8123033.jpg 9487903_8124521.jpg 9487613_8124231.jpg 9483787_8120455.jpg 9483780_8120448.jpg 9485868_8122536.jpg
9488399_8125017.jpg

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren

Malerisch liegt der Ortsteil Buch nordwestlich von Ehekirchen in den Höhen des Naturraums „Aindlinger Terrassentreppe“.

Ein großes Jubiläum steht in Buch an und das ganze Dorf bereitet sich mit großem Einsatz darauf vor: Die Freiwillige Feuerwehr Buch-Holzkirchen feiert am 29. und 31. Mai an ihrem Feuerwehrhaus in Buch ihr 125 jähriges Bestehen und kommt keineswegs altbacken daher. Im Gegenteil – hier feiert ein Verein mit erfrischend jungem Vorstand Christian Mayer, der seit 4 Jahren mit viel Engagement und Herzblut den Verein aktiv mitgestaltet.

Aktives Vereinsleben

Der Kommandant Florian Bürle, eine weitere tragende Säule des Vereins, gehört ebenso dazu, wie auch alle Mitglieder. Insgesamt zählt die Freiwillige Feuerwehr Buch-Holzkirchen 25 aktive und 34 passive Mitglieder, die mit vollem Einsatz dabei sind.

Gründungsphase

Begonnen hat alles am 1. Dezember 1889. Im Zuge einer großen Gründungswelle in Bayern wurde damals von 28 Gründungsmitgliedern aus Buch und der Nachbargemeinde Holzkirchen die Freiwillige Feuerwehr Buch-Holzkirchen aus der Taufe gehoben. Diese wichtige Entwicklung auf dem Lande war zu jener Zeit von enormer Bedeutung, da viele Landwirte nicht oder nur unzulänglich versichert waren und ein Brand immer den existenziellen Ruin bedeutet hätte.

Schon damals zeigten die Mitglieder große Bereitschaft, sich ehrenamtlich überdurchschnittlich zu engagieren. Jeder brachte sich finanziell ganz selbstverständlich für die Sache ein und so konnte die erste Druckspritze, Druckschläuche und Anstehleitern angeschafft werden.

Und wie sieht es heute aus: Die Feuerwehr hat sich zum notwendigem Maß an Technisierung und Motorisierung hin entwickelt. Viele Übungen und Fortbildungen absolvieren die Mitglieder jedes Jahr und begründen dadurch ihren guten Ausbildungsstand. Immer einsatzbereit, musste die Feuerwehr schon einige Einsätze bei Bränden und Unfällen bestehen. Anzumerken ist: Die Zahl der aktiven Frauen zeigt steigende Tendenzen.

Anlaufstelle Vereinsheim

Mit dem Bau des Feuerwehrhauses vor 25 Jahren in der Ortsmitte von Buch wurde eine zentrale Anlaufstelle für alle Mitglieder geschaffen, aber gleichzeitig auch Raum für dörfliche kulturelle Veranstaltungen. Dass der Verein heute sprichwörtlich der „Mittelpunkt“ in der Ortschaft ist, zeigen auch jetzt die Vorbereitungen zu diesem großen Jubiläumsfest. Die ca. 170 Bewohner von Buch und Holzkirchen „putzen“ gemeinsam ihr Dorf für den großen Tag heraus und jeder legt Hand an, damit das Fest ein Erfolg wird. Allein die Helferzahl von um die Hundert lässt vermuten, dass wohl jeder Haushalt in irgendeiner Form involviert ist.

Festumzug und Party

Bei der Auswahl der Festdamen musste die Zahl auf 19 Damen begrenzt werden, war doch das Interesse an einer Teilnahme sehr groß. Hier wird noch Vereinsleben und Ehrenamt aus tiefster Überzeugung gelebt!

Viele Feuerwehrvereine haben ihr Kommen gerne zugesagt und werden sich bei einem Festzug am Sonntag präsentieren. Am Freitagabend hat eine der erfolgreichsten Live-Bands Süddeutschlands ihren Auftritt: Die Störzelbacher werden im Festzelt mit ihrem breit gefächerten Musikprogramm eine große Party veranstalten und jeder ist herzlich eingeladen, mitzufeiern.

Text: angu

An Allerheiligen treffen sich Gläubige auf dem Friedhof, um gemeinsam ihrer Verstorbenen zu gedenken. Zu diesem Anlass werden die Gräber besonders festlich geschmückt.
Allerheiligen

Besonderer Gedenktag für Verstorbene

Das könnte Sie auch interessieren