Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Herzstück Horgau: Nachhaltige Produkte aus der Region kaufen

Herzstück Horgau
ANZEIGE

Nachhaltige Produkte aus der Region kaufen

In den Herzstück-Läden werden biologische Produkte aus der Region angeboten.
3 Bilder
In den Herzstück-Läden werden biologische Produkte aus der Region angeboten.
Foto: Mark Kujath

In den Dorfläden in Horgau und Diedorf gibt es nicht nur lokal erzeugte Waren, sondern auch viele Veranstaltungen. Lesen Sie hier, was in den alles geboten ist.

Kleine Betriebe in der Region unterstützen, nachhaltige Produkte kaufen und wissen, „wo`s herkommt“ – dafür steht das Herzstück Horgau. Die Genossenschaft wurde im Jahr 2017 aus einer Bürgerinitiative heraus gegründet, die sich für einen Dorfladen in Horgau starkmachte.

Heute sorgen mehr als 720 Mitglieder und 25 regionale Betriebe dafür, dass in den Läden des Herzstücks Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs erworben werden können. All diese sind „so nah wie möglich und so fern wie nötig“ produziert und bilden ein umfangreiches Sortiment, das einen kompletten Wocheneinkauf in den Herzstück-Läden ermöglicht.

Fair und ökologisch erzeugte Produkte aus der Region

Das Ziel von Herzstück ist es, in den Läden Produkte des Alltags fair, ökologisch sowie artgerecht zu handeln – und dadurch eine stabile, regionale Wertschöpfungskette zu schaffen. Dafür steht die Genossenschaft im ständigen Kontakt zu ihren Betrieben.

Die Bürgerinitiative rund um die heutige Vorstandsvorsitzende Anja Dördelmann hat die Unternehmensform der Genossenschaft bewusst gewählt, um einen Gegenpol zu klassischen gewinnorientierten Konzernen zu bilden. Das solidarische Miteinander und der Zusammenschluss von Verbraucherinnen, Verbrauchern, Erzeugerinnen und Erzeugern machen einen rundum nachhaltigen Herstellungsprozess der Erzeugnisse möglich.

Kleine Unternehmen und regionale Größen im Herzstück Horgau

Die Grundlage des Konzeptes bilden zum einen die regionalen Betriebe in einem Umkreis von etwa 50 Kilometern. Von kleinen Bio-Brauereien wie „Rotes Pony“ oder „Die Genussbrauer“ über verschiedene Hofläden bis hin zu regionalen Größen wie der „Cumpanum“-Bäckerei decken die Betriebe ein breites Spektrum an verschiedenen Waren ab. Während Herzstück junge Erzeuger-Betriebe durch den Verkauf ihrer Produkte fördern kann, unterstützen größere Unternehmen ganz bewusst das Konzept der Genossenschaft.

Ebenso wichtig für das Herzstück Horgau sind die Mitglieder. Über 720 Menschen gestalten durch ihre Mitgliedschaft das Herzstück aktiv mit. Wer mitmachen möchte, kann für je 300 Euro einen oder mehrere Genossenschaftsanteile erwerben. In der demokratischen Unternehmensform hat jedes Mitglied unabhängig von der Höhe der Kapitalbeteiligung eine Stimme. Diese Regelung sichert die Unabhängigkeit von externen Interessen und sorgt dafür, dass jedes Mitglied miteinbezogen wird.

Mehr als 720 Mitglieder und 25 Betriebe bilden die Genossenschaft Herzstück Horgau.
Foto: Mark Kujath

Kultur und Austausch in den Herzstück-Läden

In der Genossenschaft sitzen Verbraucherinnen, Landwirte, Handwerkerinnen, Produzenten, Macherinnen und Kreative an einem Tisch und packen zusammen Projekte an. Die Grundlage des Herzstücks sind Menschen – die, die hinter den lokalen Unternehmen stehen ebenso wie die, für die sie in der Region produzieren.

Die „Herzstücke“, wie die Läden der Genossenschaft Herzstück Horgau genannt werden, bieten nicht nur regional und ökologisch erzeugte Waren an, sondern auch Raum für Kultur und Austausch. Veranstaltungen, Workshops, Stammtische und vieles mehr sollen zur kulturellen Entwicklung der Region beitragen.

So werden im November und Dezember im Herzstück Rothtal in Horgau viele Betriebe sowie deren Gründerinnen und Gründer vorgestellt. Rund um die Aktionen gibt es die Produkte der vorgestellten Betriebe in beiden Läden in besonderen Angeboten zu erwerben.

Welche Veranstaltungen finden im November und Dezember im Herzstück Horgau statt?

Doch nicht nur die beteiligten lokalen Unternehmen sollen durch die Veranstaltungen gestärkt werden, auch Initiativen und Privatpersonen bekommen in den Herzstücken die Möglichkeit, ihre Mission vorzustellen und den Austausch mit anderen zu suchen. Beispielsweise findet am Samstag, 27. November, der Herzwerk-Gemeinwohl-Stammtisch statt, zu dem alle Interessierte herzlich eingeladen sind.

Ein- bis zweimal im Monat bietet die Still- und Laktationsberaterin Marion Scheibenbogen im Still-Café Informationen und Beratung für alle werdenden und stillenden Mütter. Am Samstag, 4. Dezember, findet im Rahmen des Horgauer Bauernmarkts ein Adventsmarkt mit Bratwurst, Streetfood und adventlicher Einstimmung statt. Musiker und Entertainer Harry Kulzer sorgt am Samstag, 11. Dezember, mit einem Konzert für einen unterhaltsamen Abend.

Mit dem vielfältigen kulturellen Programm rundet das Herzstück sein Wirken ab. Von einem Nachhaltigkeitsstammtisch bis hin zu Konzerten bildet das Herzstück Horgau in ganzheitlicher Linie die Region ab – weit über das Lebensmittel-Sortiment hinaus.

Herzstück Schmuttertal in Diedorf und Herzstück Rothtal in Horgau

Die Produkte der Genossenschaftsbetriebe können Kundinnen und Kunden in der Region an vielen Verkaufstellen erwerben. Am umfangreichsten ist das Sortiment in den beiden Dorfläden des Herzstück Horgaus.

Seit 2020 hat das „Herzstück Schmuttertal“ in Diedorf geöffnet, seit Sommer 2021 ebenfalls das „Herzstück Rothtal“ in Horgau. Von Montag bis Samstag bieten die Läden ein breites Sortiment von Backwaren über Obst, Gemüse, Honig, Milch oder Eier sowie viele weitere regional verarbeitete Produkte und landwirtschaftliche Erzeugnisse. Beide Standorte verfügen auch über einen Unverpackt-Bereich, in dem sich Kundinnen und Kunden Trockenware wie Getreide, Nüsse oder Linsen bequem selbst in Mehrweg-Behälter abfüllen können.

In einem Radius von 15 Kilometern um die Standorte in Horgau und Diedorf liefert der „Herz-Express“ an zwei Tagen pro Woche alle Waren der Herzstücke zu Betrieben, Institutionen oder Privatpersonen nach Hause.

In den Dorfläden gibt es auch verschiedene Geschenkkörbe. Aktuell ist auch ein limitierter Adventskalender erhältlich.
Foto: Herzstück Horgau eG

Frühstück, Mittagessen und Snacks im Herzstück Rothtal

Zudem gibt es im Herzstück Schmuttertal eine kleine Gastro-Ecke mit Snacks, Kaffee und Kuchen. An das Herzstück Rothtal ist ein großer Gastronomie-Bereich angeschlossen, der eine vielfältige Auswahl an bioregionalen und hausgemachten Leckereien anbietet. Morgens von 9 bis 11 Uhr können Kundinnen und Kunden dabei aus einer reichhaltigen Frühstückskarte wählen, mittags gibt es neben wechselnden Tagesgerichten auch Currys, verschiedene Salate, Backhendl, Kartoffelgulasch, Bowls, Sandwiches bis hin zum beliebten Fischtag mit regionaler Forelle oder Saibling.

Für hinterher oder zwischendurch wird Eis von „Meisterhand“ aus Augsburg und eine große Auswahl an Törtchen, Kuchen, und vielen weiteren süßen Sünden angeboten.

Geschenkideen aus der Heimat in Horgau und Diedorf kaufen

Auch für die kommende Advents- und Weihnachtszeit finden Interessierte alles Nötige in den Dorfläden. Neben dem Großeinkauf für das Fest können in den Herzstücken natürlich auch verschiedene Geschenkkörbe erworben werden. Besonders in der Adventszeit ist der Bedarf nach kleinen oder größeren Präsenten groß – und was gibt es Besseres als hochwertige Produkte von Betrieben aus der Heimat?

Ein besonderer Geheimtipp ist auch der stark limitierte Adventskalender, der eine bunte Auswahl an Waren aus dem Herzstück-Sortiment enthält.

Ein etwas kleineres Sortiment der von den Genossenschaftsbetrieben erzeugten Waren gibt es auch im Hofladen Strausser Hof in Döpshofen.

Einige Jahre war das Wiesel im Augsburger Rosenaustadion zu Hause. Seine neue Heimat ist allerdings nicht bekannt.
111 Jahre FCA

FC Augsburg: Was aus dem Wiesel als Maskottchen wurde

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren