1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Kauf vor Ort: Am 1. Mai nach Diedorf

Maimarkt

Anzeige

Kauf vor Ort: Am 1. Mai nach Diedorf

MMA_0991.jpg
3 Bilder
Zahlreiche Fieranten bieten auf dem Maimarkt ihre Waren feil.
Bild: Marcus Merk
230855413-1.jpg maimarkt_bikeshop.jpg

Jedes Jahr findet in Diedorf der traditionelle Maimarkt statt. Er zählt zu den größten Märkten in der Region.

Feiertag! Diesen verbringen viele am liebsten mit Freunden oder der Familie. Aber was nur machen? Einfach nur daheim sein erscheint doch recht unspektakulär. Wie wäre es stattdessen mit dem Besuch des Maimarkts in Diedorf. Am Mittwoch, 1. Mai, veranstaltet die Gemeinde im Schmuttertal von 10 bis 18 Uhr wieder ihren traditionellen Markt. Entlang der Lindenstraße und der Bürgermeister-Grüner-Straße bieten dann rund 150 Fieranten aus nah und fern ihre Artikel feil.

Das Angebot der „fliegenden Händler“ reicht dabei von Textilien und Lederwaren über Schmuck und Spielzeug bis hin zu Haushaltswaren und Blumenstöcken, vor allem Produkte aus der Region. Zahlreiche örtliche Vereine engagieren sich auf dem Markt.

Produkte aus fairem Handel und der Region

Am Stand des „Förderkreises Eine Welt“ werden zum Beispiel Artikel aus fairem Handel verkauft. Wie gewohnt betreiben die Diedorfer Germanen ein Bierzelt neben der Schmuttertalhalle und versorgen die Marktgänger mit deftigen Speisen und kühlen Getränken. Bayerische und internationale Schmankerl gibt es zudem an etlichen Imbissständen. Bei Bratwurst, Steak, Döner und Steckerlfisch findet sich für jeden Gaumen das richtige. Allerlei gesunde Kost für zwischendurch oder zum Mitnehmen gibt es wie immer am Obst- und Gemüsestand.

Naschkatzen kommen zum Beispiel beim Musik-Café des Musikvereins beim Rathaus oder am Stand der evangelischen Kirche an der Lindenstraße auf ihre Kosten. Frisch gebrühter Kaffee und hausgemachte Kuchen werden hier serviert. Viel Platz zum Toben, Tollen und Spaßhaben bietet sich den jüngsten Marktbesuchern auf der großen Wiese vor der Schmuttertalhalle.

Ergänzt wird das Angebot der Händler und Vereine durch die Diedorfer Geschäfte, die am ersten Maitag von 13 bis 18 Uhr öffnen dürfen.

Parkmöglichkeiten beim Maimarkt

Besucher, die mit dem Pkw anreisen, finden Parkplätze rund um den Marktbereich. Anwohner und ihre Besucher sollten das Parkverbot in der Lindenstraße und Bürgermeister-Grüner-Straße ab dem frühen Morgen beachten.

Maifeier

Die Maifeier für Diedorf findet in heuer am Dienstag, 30. April, von 18 bis 23 Uhr statt. Dabei hat sich der Maibaumund Brauchtumsverein Diedorf als Organisator wieder so einiges einfallen lassen und wird dabei von den ansässigen Ortsvereinen tatkräftig unterstützt: sie sorgen für das leibliche Wohl und beste Unterhaltung vor Ort. Besondere Attraktion in diesem Jahr ist die Kinderkletterwand, an der sich die kleinen Gäste versuchen und ihre Geschicklichkeit ausgiebig testen können. Ort: Platz vor der Schmuttertalhalle (bei schlechtem Wetter in der Schmuttertalhalle). 

Bücherflohmarkt

Am 1. Mai organisiert die Gemeindebücherei wieder den beliebten Bücherflohmarkt mit Tombola. Leseratten finden hier ausgemusterte sowie gespendete Kinder- und Jugendbücher, Romane und Krimis, Sachbücher, Zeitschriften sowie DVDs und CDs ab einem Preis von 50 Cent.

Musik-Café

Der Musikverein Diedorf betreibt auch dieses Jahr wieder das beliebte Musik-Café auf dem Maimarkt. Mit leckeren selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Musik werden die Gäste vor dem Rathaus verwöhnt und können dann gut gestärkt wieder über den Markt schlendern und durch die Geschäfte bummeln.

Maimarkt im DieZ

Beim diesjährigen Maimarkt hat auch das DieZ (Diedorfer Zentrum für Begegnung) in der Bahnhofstraße 18 geöffnet. Und zwar von 14 bis 17 Uhr. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm und ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen mit „Sax4fun“. Der Kleiderstadl, das Café Maribu sowie die Fahrradwerkstatt haben an diesem Tag ebenfalls geöffnet. Für die kleinen Besucher gibt es außerdem Kinderschminken. Mit der Aktion „Die Notfalldose – Rettung aus dem Kühlschrank“ wird zudem ein neues Konzept für Notfallsituationen vorgestellt. Für Retter ist es oft unmöglich herauszufinden, wo wichtige Daten aufbewahrt werden. Die Lösung: Diese lebenswichtigen Informationen in die Notfalldose und anschließend in der Kühlschranktür verwahren. Jeder Besucher des DieZ erhält kostenfrei eine solche Dose. Der Eintritt ist für alle frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

sonyachny.jpg
Trau dich

Es ist Zeit für die Hochzeit