Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Leonhardiritt in Lauingen: Dem Leonhard zur Ehr’

Leonhardiritt in Lauingen
ANZEIGE

Dem Leonhard zur Ehr’

Ein prächtiges Kaltblut-Gespann beim letztjährigen Leonhardiritt in Lauingen.
4 Bilder
Ein prächtiges Kaltblut-Gespann beim letztjährigen Leonhardiritt in Lauingen.
Foto: RuFV Lauingen
231021319-1.jpg 231018407-1.jpg 231016375-1.jpg 231018281-1.jpg 231020472-1.jpg 231018278-1.jpg
231019223-1.jpg
231019235-1.jpg
231023544-1.jpg

Traditioneller Umritt in Lauingen am 3. November, veranstaltet vom Leonhardi-Reit- und Fahrverein Lauingen. Los geht es um 10 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst.

Am 6. November wird der Namenstag des heiligen Leonhard gefeiert. Wie in vielen kleineren und größeren Orten findet dann auch in Lauingen der traditionelle Leonhardiritt statt. Der Leonhardi-Reit- und Fahrverein macht diesen Tag seit Jahrzehnten zu einem Festtag. Am Sonntag, 3. November, ist es in diesem Jahr wieder soweit.

Erste Leonhardikapelle im Jahr 1483

Die Leonhardiverehrung in Lauingen geht weit in die frühe Zeit der Stadt zurück. Dem heiligen Leonhard wurde schon um 1446 in der Spitalkirche ein eigener Altar geweiht. Dem noch vorhandenen Mirakelbuch der Leonhardikirche ist zu entnehmen, dass um 1483 bereits die erste Leonhardikapelle auf dem Platz der jetzigen Kirche erbaut wurde.

Seitdem verehren die Lauinger diesen Heiligen als ihren besonderen Schutzpatron. Sie sahen in St. Leonhard einen gewaltigen Fürbitter in ihren Nöten, und in allen Jahrhunderten kamen Wallfahrer mit ihren Anliegen in die Leonhardikirche und brachten Opfergaben mit.

Lange Tradition in Lauingen

Nach dem dreißigjährigen Krieg, spätestens mit der Erneuerung der Kirche um 1730, wurde der Leonhardiritt in Lauingen eingeführt. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Votivtafeln, die beweisen, das St. Leonhard damals zum Viehpatron erkoren wurde und besonders den Reitern und Fuhrleuten Fürsprecher und Helfer war. Um 1827 wurde das Umreiten am Leonhardstag durch staatliche Anordnung verboten.

Standarte gestiftet vom Handels- und Gewerbeverein

Erst über 100 Jahre später beginnt der Leonhardi-Verein im Jahr 1932 mit einer vom damaligen Handels- und Gewerbeverein (heutige Wirtschaftsvereinigung) gestifteten Standarte mit der jährlichen Veranstaltung eines Leonhardiritts. Eine Aufgabe, die nicht immer leicht war und ist, aber selbst in Zeiten des zweiten Weltkrieges und der schweren Nachkriegszeit wurde eisern an dem Brauch – damals allerdings in sehr bescheidenen Rahmen – festgehalten.

Zum Umritt kommen die schönsten Pferdegespanne

Die damalige Standarte wurde mittlerweile durch eine neue, vom Verein bezahlte, ersetzt. Dem Verein ist es aber nach wie vor sehr wichtig, diese Tradition so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Der Tag zu Ehren des Heiligen Leonhard wird mit einem Festgottesdienst in der wunderschönen, nahe der Donau gelegenen Leonhardikirche, eröffnet. Den Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, zelebriert Stadtpfarrer Raffaele De Blasi. Die musikalische Umrahmung hat auch in diesem Jahr die Stadtkapelle Lauingen unter Leitung von Ingrid Philipp übernommen.

Beeindruckende Pferde

Zum Leonhardiritt erwarten die Veranstalter alljährlich eine stattliche Zahl an Reitern und Fahrern des eigenen Vereins und der umliegenden Reitvereine. Zahlreiche festlich geschmückte Warmblut-Zwei-, Vier-, Sechs- oder Achtspänner sowie herrlich herausgeputzte Friesengespanne und immer wieder sehr beeindruckende Kaltblutgespanne werden zu sehen sein.

Musikalische Umrahmung

Für die musikalische Umrahmung des Lauinger Traditionsumritts sorgen die Stadtkapelle Lauingen, der Bürgerwehr-Spielmannszug Lauingen und die Fanfare-Brass-Band aus Lauingen.

Informationen und Näheres zum Umritt unter Telefon 09072/2224 oder 0162/6825732

pm

Seit 2014 befindet sich die Einsatzzentrale der Freiwilligen Feuerwehr Aichach in der Freisinger Straße 112.
Aichach

150 Jahre Feuerwehr Aichach: Mit Helm und Herz

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren