Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Lifestyle: Burlesque von Kopf bis Fuß in Wien

Lifestyle
ANZEIGE

Burlesque von Kopf bis Fuß in Wien

Foto: dpa

Burlesque, Vintage und 20-er-Jahre-Look verlangen nicht nur die entsprechende Kleidung, sondern auch Fingerfertigkeit. In Wien geben Workshops Nachhilfe in Sachen Retro-Styling.

Ihre Schülerinnen kommen "aus allen Altersstufen und Szenen", sagt Angelika, Stylistin und Organisatorin der Workshops. Die Absolventinnen kommen dabei "nicht mit einem Jodel-Diplom" aus dem Kurs, sondern lernen kleine Tricks, um die Glitzertrends stilsicher und vor allem individuell umzusetzen.

Es war einmal in Amerika

Burlesque nannte sich eine Gattung des US-amerikanischen Unterhaltungstheaters hauptsächlich im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, die dem American Vaudeville nahestand, aber als zentrale Attraktion den Striptease präsentierte.

Der Todesstoß kam nackt

Die Artistinnen entkleideten sich nicht vollständig, sondern entledigten sich nur gewisser Kleidungsstücke. Das Ausziehen von Handschuhen konnte dabei zur erotischen Attraktion werden. Als der Striptease nach 1930 zum wirklichen Ausziehen wurde, war es mit der Verbindung von Tanz, Gesang und angedeutetem Striptease in der Burlesque vorbei.

Moulin Rouge auf der Reeperbahn

Seit den 1990er-Jahren versuchen verschiedene amerikanische Theatertruppen, die Burlesque unter dem Motto Neo-Burlesque wiederzubeleben. Aktuell ist Dita von Teese die wohl bekannteste Burlesque-Tänzerin. In Deutschland gilt Eve Champagne als Aushängeschild dieser Unterhaltungsform, das Lokal Queen Calavera auf dem Hamburger Kiez als Moulin Rouge der Bundesrepublik. (dpa/zue)

Mehr Informationen zu den Workshops...

Sind Zensuren heute noch gerecht, objektiv und sinnvoll? Einige Pädagogen plädieren für ein Umdenken im schulischen Bewertungssystem.
Schulnoten

Diskussion: Wie (un)gerecht sind Schulnoten heutzutage?

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren