Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Mode: Hinweis "bügelfrei" bei Kleidung kann auf Schadstoffe hindeuten

Mode
ANZEIGE

Hinweis "bügelfrei" bei Kleidung kann auf Schadstoffe hindeuten

Foto: Marcus Brandt/Illustration (dpa)

Nicht immer ist bei Kleidung deutlich erkennbar, mit welchen Chemikalien sie behandelt wurde. Bestimmte Eigenschaften können aber auf den Einsatz von Chemie deuten. Der Hinweis "bügelfrei" verheißt dabei nur bedingt etwas Gutes.

Für Verbraucher ist es bislang schwer, im Handel auf den ersten Blick zu erkennen, ob Kleidung mit Chemikalien behandelt wurde. Zum Schutz der Umwelt und der eigenen Gesundheit können Kunden sich aber an einigen Hinweisen auf den Etiketten orientieren, erläutert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Er rät von Textilien mit den Hinweisen "Separat waschen" oder "Vor dem Tragen waschen" ab. Auch "bügelfreie" oder "knitterarme" Stoffe könnten mit schädlichen Chemikalien behandelt worden sein.

Bestimmte Labels weisen Kleidung aus, die nach umweltfreundlichen oder unter sozial akzeptablen Bedingungen produziert wurden - etwa der Blaue Engel oder das Fairtrade-Siegel. Die Verbraucher Initiative hat eine Liste zusammengestellt. (dpa)

Verbraucherportal zu Labels

Für Zocker: "High Score" ist schnell erklärt und schnell gespielt. Wer mit jeweils sieben Würfeln in sieben Runden die meisten Punktechips sammelt, gewinnt.
Geschenktipps

Neun Brettspiele für Weihnachten und Silvester

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren