Newsticker
Bund plant laut Markus Söder Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Mundspülung: Schwangere sollten bei Erbrechen nicht gleich Zähne putzen

Mundspülung
ANZEIGE

Schwangere sollten bei Erbrechen nicht gleich Zähne putzen

Bei häufigem Erbrechen muss auf die Zahngesundheit geachtet werden.
Foto: Patrick Seeger (dpa)

Saures greift die Zähne an. Bei Erbrechen sollten Schwangere deshalb nicht gleich zur Zahnbürste greifen. Doch wie bekommen sie den Mund wieder sauber und das unangenehme Gefühl wieder weg?

Müssen Schwangere sich häufig erbrechen, ist das nicht nur ein schreckliches Gefühl - die Magensäure greift auch die Zähne an.

In diesem Fall ist es besser, den Mund nur mit Wasser oder einer Mundspülung auszuspülen und mit dem Putzen etwa eine halbe Stunde zu warten, heißt es in der Zeitschrift "Eltern" (Ausgabe 10/2018). Bis dahin hat der Speichel die Säure wieder neutralisiert.

Doch was, wenn das Putzen mit der Bürste erneut Brechreiz auslöst? Dann hilft vielleicht dieser Trick: etwas Zahnpasta auf den Finger geben und die Zähne so putzen. Mit etwas Glück löst der Finger weniger Würgegefühle aus als eine Bürste. (dpa)

Im Sommer haben Wespen Hochsaison. Eine Expertin gibt Tipps, wie Tierfreunde die nützlichen aber oftmals lästigen Insekten fernhalten können.
Lästige Besucher

Keine Panik: Der tierfreundliche Umgang mit Wespen

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren