Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Neugestaltung der Oberen Vorstadt in Aichach

Aichach

ANZEIGE

Neugestaltung der Oberen Vorstadt in Aichach

Dank der Visualisierung konnten sich die Aichacher schon vor Baubeginn ein Bild machen: Die Martinstraße nach der Umgestaltung.
7 Bilder
Dank der Visualisierung konnten sich die Aichacher schon vor Baubeginn ein Bild machen: Die Martinstraße nach der Umgestaltung.
Foto: lohrer.hochrein
231045030-1.jpg
231041892-1.jpg
231041794-1.jpg 231040473-1.jpg
231041130-1.jpg
231047862-1.jpg
231045271-1.jpg
231045044-1.jpg
231044341-1.jpg
231046113-1.jpg
231048043-1.jpg
231041679-1.jpg

Die zahlreichen Bauarbeiten sind abgeschlossen. Jetzt folgt die offizielle Freigabe für den Verkehr. Einzelhandel und Anwohner freuen sich.

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit wird am heutigen Freitag die neu gestaltete Obere Vorstadt offiziell eröffnet. Hinter den Aichachern liegt ein Großprojekt, dessen Aufgabe es vor allem war, die Obere Vorstadt zu verschönern, sowie für Fußgänger und Radfahrer mehr Platz zu schaffen. Dabei sollten die Parkplätze erhalten bleiben, gleichzeitig aber insgesamt mehr Aufenthaltsqualität erzeugt werden.

Das ist der Stadt Aichach gelungen: Breitere Gehwege, eine ebene Pflasterung mit Naturstein, ausreichend Parkplätze, neu gepflanzte Bäume und aufgestelle Sitzbänke sowie eine allgemein moderne Gestaltung der Oberen Vorstadt sorgen für mehr Lebensqualität und machen Aichach noch attraktiver.

Fahrbahnen und Gehwege wurden erneuert

Gestartet wurde mit der Erneuerung des Kanal- und Wasserleitungsnetzes, bevor in zwei weiteren Bauabschnitten der eigentliche Straßenbau folgte: Dabei wurden die Fahrbahnen und Gehwege in der Oberen Vorstadt erneuert. Viele Arbeiten mussten in dieser Zeit parallel verrichtet werden. So wurden die Leitungen für Telefon, Strom, Kabelanschluss TV, Glasfaser, Behördennetz und Straßenbeleuchtung sowie Leerrohre für einen möglichen späteren Breitbandausbau verlegt.

Dafür mussten die beteiligten Baufirmen viel Arbeit leisten. Insgesamt bewegten sie rund 10000 Kubikmeter Erdreich, erneuerten 6000 Quadratmeter Asphalt und verlegten nochmals 6000 Quadratmeter hochwertiges und vor allem nachhaltiges Granitpflaster. „Die Arbeiten wurden stets bei laufendem Betrieb erledigt“, betont Michael Thalhofer, Projektleiter bei der Stadt Aichach. „Schließlich sollten Geschäfte und Anwohner nicht auf Strom, Wasser, Erdgas und Internet verzichten. Das machte die Baustellen um einiges komplexer als etwa die Erschließung eines neuen Baugebietes.“

Straßen wurden zeitweise komplett gesperrt

Insgesamt stieg mit der eigentlichen Baumaßnahme die Herausforderung für Anwohner, Geschäfte und Kunden. Denn für den Bau mussten Straßen zeitweise komplett gesperrt werden, sodass Einzelhandelsgeschäfte und Häuser nur noch zu Fuß erreichbar waren. Der Verkauf ging aber dennoch weiter.

Schritt für Schritt wurde schließlich das Bauvorhaben vorangebracht und die Obere Vorstadt erneuert. Zwei Baustellenfeste wurden währenddessen veranstaltet, bei denen Anwohner, Geschäftstreibende, Interessierte und alle anderen Beteiligten herzlich eingeladen waren. Beim ersten Baustellenfest sowie bei der Aichacher Kunstnacht fanden außerdem Baustellenbesichtigungen statt, bei denen man sich einen guten Überblick über den jeweiligen aktuellen Stand verschaffen konnte.

Am 5. Oktober wurde schließlich der vorletzte Teil der Baumaßnahme abgeschlossen. In den vergangenen Tagen wurde nun final asphaltiert, sodass die offizielle Freigabe heute stattfinden kann.

Weitere Information

Die Umgestaltung der Oberen Vorstadt wurde im Rahmen der Städtebauförderung durch die Regierung von Schwaben gefördert. Die Planungen zur Neugestaltung stammen vom Architekturbüro lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbH sowie in der Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Mayr aus Untergriesbach. Vorhabensträger waren die Stadt Aichach und das Staatliche Bauamt Augsburg.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sitzen Geschwister enger aufeinander als je zuvor.
"Auf Gedeih und Verderb"

Wie verhalten sich Geschwister im Lockdown

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren