Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Original Stockerpoint ruft Lederhosen zurück

Gefährlicher Stoff

ANZEIGE

Original Stockerpoint ruft Lederhosen zurück

Einige Lederhosen von Original Stockerpoint können zu viel Chrom VI aufweisen. Betroffene Hosen werden zurückgenommen.
Bild: obs/Original Stockerpoint GmbH/Christina Huber (dpa)

Wer bei Kaufhof eine Lederhose gekauft hat, sollte das Etikett prüfen. Denn stammt das Kleidungsstück von Original Stockerpoint, könnte es mit einem Schadstoff belastet sein. Der bayerische Hersteller ruft das Produkt nun zurück.

Der bayerische Hersteller Original Stockerpoint ruft Lederhosen zurück, die mit dem für die Haut gefährlichen Chrom VI belastet sind. Die Herrenlederhosen seien bundesweit über die Handelskette Kaufhof verkauft worden, teilte das Unternehmen mit. Es bestehe Gesundheitsgefahr.

Leder, das am Innenbund und der inneren Verstärkung der Knopfleiste am Bein verarbeitet worden war, sei stärker mit Chrom VI belastet, als erlaubt. Der Stoff kann nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Gesundheit in die Haut eindringen. Der Hersteller warnt, Chrom VI könne bei längerem Kontakt mit der Haut "eine sensibilisierende und allergieauslösende Wirkung haben, die zu allergischen Hautreaktionen führen kann". Kunden könnten betroffene Lederhosen zur Firma schicken und erhielten eine neue.

Service:

Welche Hosen genau betroffen sind und wie das Zurückschicken funktioniert, beschreibt der Hersteller hier. (dpa)

Mitteilung des Herstellers

Natürlich war das Corona-Jahr  schlimm. Aber manchmal lohnt gerade dann ein Perspektivwechsel. So hat sich das Mobilitätsverhalten wegen der Corona-Krise geändert.
Trends im Corona-Jahr

Die klaren Krisengewinner 2020

Das könnte Sie auch interessieren