Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Rat & Hilfe im Trauerfall: Bei Pius Bestattungen in guten Händen

Rat & Hilfe im Trauerfall
ANZEIGE

Bei Pius Bestattungen in guten Händen

Anita Ponzio und Nina Reiser von Pius Bestattungen sind starke Partner für Hinterbliebene.
Foto: Birgit Waldmann

Pius Bestattungen ermöglicht trotz Corona einen liebevollen Abschied von Verstorbenen. Niederlassungen gibt es in Augsburg, Neusäß und jetzt auch in Friedberg.

Vor fast zehn Jahren haben Anita und Francesco Ponzio Pius Bestattungen übernommen. Das Unternehmen wurde 2004 in Augsburg gegründet und befand sich zum Übernahmezeitpunkt in Insolvenz. Francesco Ponzio konnte seine jahrzehntelange Bestattungserfahrung einbringen und damit nicht nur Pius Bestattungen wieder als verlässlichen Partner in schweren Stunden etablieren, sondern auch seine Lebensphilosophie verwirklichen. Das Ehepaar kümmert sich gemeinsam mit seinem Team in der Hauptstelle in Gersthofen, dem Büro in Neusäß (nähe der Uniklinik) sowie seit Kurzem auch in Friedberg in der neuen Filiale für die Hinterbliebenen um alle notwendigen Formalitäten und Entscheidungen.

Bestattungsform und Trauerfeier wählen

Das beginnt bei der Wahl der Bestattungsform und reicht bis zur Gestaltung der Trauerfeier. „Grundsätzlich sollte jeder wissen, dass die Wahl des Bestatters frei ist“, sagt Anita Ponzio. „Egal, wo man lebt oder bestattet werden möchte, und egal, welcher Bestatter gegebenenfalls den Friedhof in der Bestattungsgemeinde oder -stadt betreut. Angehörige müssen sich bei ihrem auserwählten Bestatter wohlfühlen und sie sollten die Verbundenheit spüren, richtig aufgehoben zu sein.“

Pius Bestattungen ist deshalb im gesamten westlichen und nördlichen Landkreis Augsburg, aber auch in der Fuggerstadt selbst aktiv. Das Familienunternehmen übernimmt aber auch Rückholungen und Überführungen – weltweit, vor allem aber speziell von und nach Italien. Neben dem Ehepaar Ponzio sind sieben weitere Mitarbeiter und seit März 2021 auch eine Auszubildende zur Bestattungsfachkraft für Pius Bestattungen tätig. Auch wenn die vergangen 20 Monate für das Team eine Herausforderung waren, konnte man den Zusammenhalt immer erkennen, was natürlich auch die Angehörigen spürten.

Würdevoller Abschied trotz Corona

„Uns ist wichtig, dass die Menschen trotz den erschwerten Bedingungen in der Coronazeit einen würdigen und unvergesslichen Abschied von ihren Lieben erleben dürfen“, erklärt Anita Ponzio. „Das war zwar in den vergangenen beiden Jahren nicht immer leicht und durch hohe Einschränkungen sind auch sehr viele Tränen bei den Angehörigen geflossen.“ Nicht selten waren es zum Schluss aber auch mal Freudentränen, weil der so schwer organisierbare Abschied dann doch den kleinen Stern der schönen Erinnerung leuchten ließ.

„Das ging uns ans Herz und gab uns die Kraft weiterzumachen“, versichert Ponzio. „Ich denke, dass Corona die größte Herausforderung für unseren Berufsstand war und ist. Die Angst, die auch all unsere Mitarbeiter sowie einen selbst immer begleitet, ist die Angst der Ansteckung trotz vollzogener Impfungen und vor allem auch was ist, wenn Mitarbeiter in Quarantäne müssen? Wie geht es dann weiter? Was können wir tun, dass Angehörigen trotz allem ein würdiger Abschied ihrer Lieben gewährleistet bleibt? Denn das größte Anliegen ist uns nämlich, den Menschen trotz Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes beizustehen, sie zu begleiten und sie durch unsere Präsenz psychisch und physisch zu unterstützen. Unser Slogan lautet: ,Pietät ist unsere Stärke‘ – und dem wollen wir trotz der schwierigen Lage weiter gerecht werden.“ (pm)

Anzeige

Modehaus Stammel zeigt die angesagten Styles

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren