Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Rat und Hilfe im Trauerfall: Friedhöfe: Ein Ort der Erinnerung

Rat und Hilfe im Trauerfall
ANZEIGE

Friedhöfe: Ein Ort der Erinnerung

Im Spätsommer strahlt die farbenfrohe Blütenpracht der Friedhofsgräber. Die Bepflanzung muss jedoch stets ausreichend gegossen werden.
2 Bilder
Im Spätsommer strahlt die farbenfrohe Blütenpracht der Friedhofsgräber. Die Bepflanzung muss jedoch stets ausreichend gegossen werden.
Foto: K.-U. Häßler, stock.adobe.com

Ob üppig bepflanzt oder pflegeleicht – für die Grabgestaltung gibt es viele Möglichkeiten. Grabstätten, die ohne viel Pflege auskommen, werden immer beliebter.

Innerhalb der Friedhofsmauern erschließen sich Besuchern grüne Oasen von einzigartigem Erholungswert. Gerade im Spätsommer und Herbst ist der Friedhof ein beliebter Ort. Auf einer Bank im Schatten von Bäumen kann man zur Ruhe kommen und umhersummenden Bienen lauschen. Der Ausblick auf ein buntes Pflanzenreich ist so vielfältig wie wohl nirgends sonst in der Stadt. Das Spektrum der jetzt blühenden Grabbepflanzung reicht von Vanilleblumen (Heliotropium arborescens) und Zauberschnee (Euphorbia Diamond Frost) über Begonien (Begonia) und Geranien (Pelargonium) bis hin zum Flammenden Käthchen (Kalanchoe).

Regelmäßiges Gießen

Um zu gedeihen, muss die blühende Blütenpracht aber teilweise mehrmals wöchentlich gegossen werden. Wer eine Grabpflege bei einem Friedhofsgärtner oder Bestattungsunternehmen gebucht hat, hat das regelmäßige Gießen mit dabei.

Ganz besonders für ältere Menschen, denen das Schleppen der schweren Gießkannen Probleme bereitet, ist das ein hilfreiches Angebot. Manche Betriebe bieten sogar einen Urlaubsgießdienst an. Es lohnt sich also, in der Gärtnerei vor Ort nachzufragen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, weil er beispielsweise weit weg wohnt, für den bieten viele Betriebe Dauergrabpflegeverträge an. Das sind Langzeitverträge, die auch als Vorsorgevertrag abgeschlossen werden können. Das Geld wird hier treuhänderisch angelegt und abgesichert durch die TBF, Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH. Die Grabstätten werden mindestens einmal im Jahr kontrolliert. Dabei wird natürlich auch darauf geachtet, dass die Grabstätten ausreichend gegossen werden.

Grabstätte ohne Pflegeaufwand

Weil manchen Menschen der Gieß- und Pflegeaufwand zu groß ist, wählen sie eine „pflegefreie“ Bestattungsart. Hier wird der Gestaltung des Grabmals eine besondere Aufgabe zuteil, um an den geliebten Menschen zu erinnern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie eine Urnenwand oder Grabplatte. Beliebt ist das Aufstellen eines Grabsteines. Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen: Breit- oder Reihenstein, Stele, Urnen- oder Kissenstein. Sie unterscheiden sich nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch in Sachen Preis und Pflege. Jeder Grabstein hat bestimmte Vorzüge: Welche am besten den eigenen Vorstellungen entsprechen, kann gemeinsam mit einem Steinmetz oder Bestatter herausgefunden werden. Die Expertinnen und Experten informieren vor Ort über die verschiedenen Möglichkeiten, zeigen Musterexemplare und finden im gemeinsamen Gespräch mit Hinterbliebenen die Variante, die am besten zu dem oder der Verstorbenen passt.

Etwas in Stein zu meißeln, heißt, es vor dem Vergessen zu bewahren. Ein individuell gefertigter Grabstein inmitten einer liebevoll arrangierten Stätte lässt so die Erinnerung an den geliebten Menschen nie verblühen. (pm/jkor)

Der Herbst rund um Augsburg hat einiges zu bieten!
Tipps für den Herbst

4 tolle Ausflugsziele in Bayerisch-Schwaben

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren