Weihnachtmarkt in Dietenheim

Anzeige

Romantisches Flair

Lichter und Leckereien: Mit seinem heimeligen Flair gehört der Dietenheimer Weihnachtsmarkt nicht nur zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Region, er ist auch einer der ältesten.
Bild: Otto Mittelbach (Archiv)
230676533-1.jpg
230678943-1.jpg
230680727-1.jpg
230683263-1.jpg
230681236-1.jpg 230680711-1.jpg 230678935-1.jpg 230664992-1.jpg
230681267-1.jpg
230664959-1.jpg 230681180-1.jpg
230681207-1.jpg

Mandeln, Musik und Märchen beim Weihnachtsmarkt in Dietenheims „guter Stube“

Der Dietenheimer Weihnachtsmarkt zählt zu den ältesten und mit seinem ausgewählten Programm auch zu den schönsten in der Region. Am ersten Adventssonntag, 2. Dezember, öffnet er von 11 bis 20 Uhr zum 33. Mal seine Pforten.

Zahlreiche Glühbirnen lassen Dietenheims „gute Stube“, den Marktplatz, im romantischen Licht erstrahlen. Zur besinnlichen Stimmung tragen auch die 35 Händler mit ihren liebevoll dekorierten Ständen bei. Die Auswahl ist riesig. Angeboten werden Kleinkunst und Kunsthandwerk, Adventskränze, Floristik, Gehäkeltes und Gestricktes, Imkereiprodukte, Weihnachtskugeln und Bastelartikel.

Tombola für den guten Zweck

Um das kulinarische Wohl kümmern sich in bewährter Manier die Dietenheimer Metzger, die Vereine aus Dietenheim und Regglisweiler sowie die Händler aus der Region.

Um 11 Uhr eröffnen Bürgermeister Christopher Eh und Vertreter des Handwerker- und Gewerbevereins (HGV), den Weihnachtsmarkt. Dann beginnen auch der Losverkauf für die HGV-Tombola und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm. Mit dem Erlös der Tombola unterstützt der HGV ein Projekt des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Regglisweiler, der in Regglisweiler am Rastplatz auf der Dürre eine Bank für die Wanderer errichtet und drei Obstbäume gepflanzt hat.

Der Nikolaus kommt zu Besuch

Verschiedene Musikgruppen aus Dietenheim und Regglisweiler spielen weihnachtliche Klänge. Der Nikolaus stattet dem Dietenheimer Weihnachtsmarkt um 17 Uhr einen Besuch ab und bringt den Kindern kleine Geschenke. Gutscheine für die Nikolauspäckchen können im Vorfeld für einen kleinen Beitrag bei Lebensmittel Helene Baur und bei den örtlichen Banken erworben werden.

Großes Kinderprogramm

Die Kinder dürfen sich auf eine Fahrt mit der Eisenbahn freuen. Wer’s lieber ruhiger mag, der kann zu einer Reise ins Reich der Fantasie aufbrechen. Im Märchenzelt werden um 12, 14, 16 und 18 Uhr zauberhafte Geschichten erzählt. „Das Angebot für unsere kleinen Besucher haben wir weiter ausgebaut“, berichtet Bürgermeister Christopher Eh. In der Krummen Gasse können sich die Kinder diesmal auch schminken lassen und basteln.

Das traditionelle Kirchenkonzert gehört zu den Höhepunkten im Programm des Weihnachtsmarktes. Um 14 Uhr gastiert der Männergesangverein „Cäcilia Sießen im Wald“ in der Stadtpfarrkirche St. Martinus.

Puppenstuben und Kaufläden

Historisches, Nostalgisches und Modernes zum Thema „Puppenstuben, Puppenküchen und Kaufläden“ zeigt der Handwerker- und Gewerbeverein Dietenheim in seiner diesjährigen Weihnachtsausstellung. Dazu hat das Organisationsteam um Barbara Dursch die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen aufgerufen. Gezeigt werden die verschiedensten Ausstellungsstücke im Dietenheimer Rathaus beim Marktplatz. kek

Lesen Sie dazu auch
Anita Ponzio und Nina Reiser von Pius Bestattungen in Gersthofen sorgen für den würdevollen Abschied eines Geliebten.
Rat & Hilfe im Trauerfall

Bei Pius Bestattungen gibt es neuen Raum für Trauer

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen