i
Bild: Merpics, stock.adobe.com
Bild: Merpics, stock.adobe.com

Fesch in Tracht. Aber bitte mit den richtigen Accessoires.

Dirndl & Lederhose
Anzeige

Schleifen & Stilettos: Tipps rund um die Tracht

Von Carina Sirch

Bald startet wieder die Volksfestsaison: Auf welcher Seite die Schleife beim Dirndl gebunden und welches Accessoire man zur Tracht kombiniert, erfahren Sie hier.

Kleine Schleifenschule

Nichts ist so schön wie das Flirten und Anbandeln im Festzelt. Doch ab und zu stoßen die Umgarnungen von stattlichen Mannsbildern auf Gegenwehr. Dabei gibt es ein einfaches Erkennungsmerkmal: Die Schleife der Schürze. Denn hinter diesem feschem Accessoire steckt so viel mehr. Linksgebunden bedeutet: freie Fahrt. Diese Dame ist Single und freut sich sicher über das ein oder andere Kompliment. Wer auf der rechten Seite bindet, zeigt etwaigen Anwärtern, dass sie sich in einer glücklichen Beziehung befindet.

Gut mit Hut

Wer noch nach einem besonderen Accessoire zu seinem Style sucht, findet dieses vielleicht in einer Kopfbedeckung. Mit Feder, in krachiger Farbe oder ganz traditionell – Hüte zieren fast jeden Kopf. Auch den der Männer: Diese greifen am besten zu einem Hut aus Filz oder Baumwolle.

Fester Stand

Natürlich sehen High Heels mit schmalen Absatz – sogenannte Stilettos – sexy aus und rauben so manchem gestandenen Mann den Atem. Aber im Bierzelt sollte man besser darauf verzichten. Denn da ist ein sicherer Tritt besonders wichtig, wenn es auf den Bänken heiß hergeht. Besser: elegante Ballerinas oder Pumps mit breitem Absatz.

Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: