Tag der offenen Tür an der Grundschule Bächingen

Anzeige

Schöner lernen

Die Grundschule Bächingen nach Sanierung und mit neu errichtetem Anbau
Bild: Foto: Ruth Seybold

Grundschule Bächingen lädt nach abgeschlossener Sanierung und Neubau des Nebengebäudes zum Tag der offenen Tür

Von Silvia Schmid

Nach über zwei Jahren Bauzeit freuen sich Schulleitung, Lehrkräfte, Schüler, Eltern und vor allem die Schulkinder der Bächinger Grundschule darüber, dass jetzt wieder alles ganz normal läuft – und das in schönen, sanierten und teilweise neu gebauten Räumen. Am Samstag, 30. Juni, ab 10 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich die neuen Räumlichkeiten beim Tag der offenen Tür anzusehen.

Bauarbeiten bei laufendem Schulbetrieb

Die ganze Schule war in die Jahre gekommen und eine Sanierung des Baus aus den 60er Jahren dringend nötig geworden. Voruntersuchungen ergaben, dass das Hauptgebäude saniert und das Nebengebäude aus wirtschaftlichen Gründen neu gebaut werden sollte. Das von der Gemeinde beauftragte Architekturbüro DBW-Architekten aus Haunsheim stellte sich der besonderen Herausforderung, die gesamten Um- und Neubauarbeiten mit Aufrechterhaltung des kompletten Schulbetriebs zu gewährleisten.

Über zwei Jahre lang dauerten die Arbeiten an der Schule an. Dabei achtete man besonders auf eine nachhaltige Bauweise, samt verwendeter Materialien. Das Bauvorhaben wurde nach den Richtlinien des KfW100-Standards erstellt, welches der Energieeffizienz eines Neubaus entspricht.

Schule der Zukunft: digital ausgestattet

Die energetische Sanierung, der Brandschutz, der Einbau einer Lüftungsanlage und die Erneuerung der Fenster sowie der Beleuchtung und der Bodenbeläge standen standen auf der To-do-Liste. Auch dem steigenden Bedarf an Mittags- und Ganztagesbetreuung der Schüler wollten Schulleitung und Gemeinde im Zuge der Umgestaltung gerecht werden. Die Schulleitung wünschte sich darüber hinaus ein einheitliches Möblierungskonzept im Haupthaus, sowie einen Ausbau der digitalen Ausstattung der Schule, zum Beispiel mit Beamern in jedem Klassenzimmer. Neben den praktischen Aspekten des Schullebens, hatten bei der Planung die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder oberste Priorität. Diese freuen sich ganz besonders über die neu angeschafften Spielgeräte im Freien für die Pausen und die Ganztagesbetreuung.

Jede Menge Platz zum Toben und Spielen

Die großzügige Rasenfläche und ein asphaltierter Hof bieten ausreichend Platz für Ballspiele, Gummitwist oder Fangenspielen.Im komplett neu errichteten Nebengebäude befindet sich hauptsächlich die Mittagsbetreuung. Hier treffen sich die Kinder zum Essen, Hausaufgaben erledigen, Lernen und Spielen.

Die Bauarbeiten erfolgten in drei großen Bauabschnitten – bei laufendem Schulbetrieb.

Wie der leitende Architekt Johann Weißbecker erläutert, konnte dadurch enorm viel an Kosten eingespart werden. Schulleiterin Ruth Seybold und Bürgermeister Roland Grandel sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des ganzen Projekts – und erleichtert, dass die Schule nun fertig gestellt und für die Anforderungen der Zukunft bestens gerüstet ist.

Beim Tag der offenen Tür präsentieren sie die neuen Räume und stehen für alle Fragen zum Bauprojekt zur Verfügung.

Lesen Sie dazu auch
AdobeStock_25378427.JPEG
Lebenslust

Mittagsschlaf nur eine halbe Stunde

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket