Allerheiligen

Anzeige

Schönes fürs Urnengrab

Die Rebhuhnbeere, auch als Scheinbeere bekannt, ist nicht nur schön anzusehen, sondern aufgrund ihrer geringen Größe auch besonders für ein Urnengrab geeignet.
Bild: Stefan Koerber, stock.adobe.com
230633183-1.jpg
230626926-1.jpg
230633182-1.jpg
230633189-1.jpg
230632546-1.jpg
230633187-1.jpg

Platzsparende Mini-Sorten und schwachwüchsige Pflanzen eignen sich gut für die geringe Fläche.

Die kleine Fläche eines Urnengrabs ist schnell mit Pflanzen besetzt. Doch gerade hier sollte man ein besonderes Augenmerk auf die Auswahl legen, betont der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Wachsen die Pflanzen zu schnell, überranken sie die Fläche bald.

Auch sollte die Anordnung der Bepflanzung auf das Grabzeichen – ob aufragende Stele oder flacher Stein – abgestimmt sein. So entsteht ein harmonisches Gesamtbild, erklärt der Zentralverband.

Wie also vorgehen? Einen schönen Rahmen ergeben kleinwüchsige Gehölze und Stauden wie Zwergmispel, Spindelstrauch, Japanische Stechpalme, Rebhuhnbeere oder Sternmoos. Dazu nimmt eine blütenreiche Wechselbepflanzung die Form des Grabmals im Beet auf – fast so, als sei das Pflanzbeet sein Spiegelbild. So lässt sich zum Beispiel die Stele mithilfe einer Reihe Pflanzen am Boden fortführen.

Allerdings müssen natürlich auch die Standortansprüche von Grab und Pflanze zusammenpassen. tmn

Lesen Sie dazu auch
Wunschbaum.jpg
Neuburger Weihnacht

Neuburger Weihnacht in der Markthalle

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket