Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Tiere: Kein leerer Napf: Meerschweinchen brauchen viele kleine Portionen

Tiere
ANZEIGE

Kein leerer Napf: Meerschweinchen brauchen viele kleine Portionen

Foto:  Horst Ossinger (dpa)

Einmal fressen und satt: Das trifft nicht auf Meerschweinchen zu. Die Nager müssen ihr Futter in kleinen Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen.

Meerschweinchen haben einen sogenannten Stopfmagen und müssen sehr viele kleine Portionen über den Tag verteilt fressen. Darauf weist die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) hin. Als Grundfutter brauchen die Tiere unbegrenzt Heu, das zusätzlich durch frische Kräuter wie Wegerich, Löwenzahn, Giersch, Gras oder Gemüse ergänzt werden kann. Zusätzlich dürfen Meerschweinchen einen Esslöffel pro Tag getreidefreie Pellets fressen.

Frisst der Nager seinen Kot, müssen sich Halter keine Sorgen machen. Das ist kein Zeichen für eine Verhaltensstörung, sondern dient der Aufnahme von B-Vitaminen, die im Blinddarm produziert werden. (dpa)

Für Zocker: "High Score" ist schnell erklärt und schnell gespielt. Wer mit jeweils sieben Würfeln in sieben Runden die meisten Punktechips sammelt, gewinnt.
Geschenktipps

Neun Brettspiele für Weihnachten und Silvester

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren