Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Tipps für Tierfreunde: Degus brauchen mehrere Ebenen im Käfig

Tipps für Tierfreunde
ANZEIGE

Degus brauchen mehrere Ebenen im Käfig

Foto: Andrea Warnecke (dpa)

Degus sind sehr aktiv und klettern gern. Deshalb sollte auch ihr Zuhause relativ aufwendig und artgerecht gestaltet sein.

Bramsche (dpa/tmn) - Degus brauchen in ihrem Gehege eine bestimmte Ordnung: Die Tiere lieben erhöhte Plätze, von denen aus sie ihr Revier beobachten können. Am besten richten Halter ihren Nagern deshalb verschiedene Ebenen ein, erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz.

Kunststoffteile haben im Käfig nichts verloren, da die Tiere sie zernagen und Teile davon verschlucken würden. Degus leben am liebsten in der Gruppe. Ausgewachsene Tiere dürfen aber nicht ohne weiteres in eine fremde Gruppe gesetzt werden, da nicht zur Familie gehörende Tiere bis zum Tod bekämpft werden. Bis die Tiere aneinander gewöhnt sind, braucht es Zeit. Problemloser klappt die Vergesellschaftung bei Jungtieren bis zu sechs Wochen. (dpa)

Merkblätter der TVT

Mit der Ausflugsgaststätte Floßlände ist ein weiterer Bauabschnitt des städtebaulichen Entwicklungsprojektes „Flößerpark“ erfolgreich abgeschlossen.
Flößerpark Lechhausen

Neueröffnung der Floßlände in Augsburg direkt am Lech

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren