1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Traditioneller Herbst- & Regionalmarkt

Herbstmarkt Donauwörth

Anzeige

Traditioneller Herbst- & Regionalmarkt

Mit rund 70 Marktkaufleuten sorgt die Große Kreisstadt für eine besondere Atmosphäre. Für die Besucher lohnt sich ein Marktbummel am verkaufsoffenen Sonntag.
Bild: C. Kickum
231001419-1.jpg
230999425-1.jpg
231002953-1.jpg

Donauwörth bietet am Wochenende ein buntes Programm mit Herbstmarkt, ungarischem Markt und verkaufsoffenem Sonntag

Am Wochenende ist in Donauwörth wieder einiges geboten. Ab Samstag, 12. Oktober, 9 Uhr ist auf der Altstadt-Insel Ried der Regionalmarkt aufgebaut, bei dem bayerisch-schwäbische Produkte angeboten werden. Die Marktmeile führt von der Spitalstraße über die Altstadtinsel Ried in die Bahnhofstraße. Mehr als 70 Marktkaufleute werden beim Herbstmarkt ihre Waren in herrlicher Marktatmosphäre am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10.15 bis 18 Uhr anbieten. „Das reichhaltige Angebot lässt kaum Wünsche offen. Kleine Marktbesucher finden Fahrgeschäfte und gleichzeitig wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt“, versprechen die Organisatoren vom Marktamt der Stadt Donauwörth. Die Tradition des Herbstmarktes geht bereits auf das Jahr 1465 zurück. Vor 550 Jahren war der Herbstmarkt oder Gallusmarkt ein Jahrmarkt, der eine ganze Woche dauerte.

Am Herbstmarkt wird sich im gleichen Zeitraum ein ungarischer Markt auf dem Fischerplatz integrieren. Auf diesem erwartet die Besucher ungarische Spezialitäten, die für das Land Ungarn charakteristisch sind. So gibt es aus vielen Teilen des Landes jede Menge Spezialitäten und Handwerkliches. Kulinarisch gehören dazu natürlich Lángosch und Kürtöskalács, die ungarische Form des Baumkuchens, Käse und Wurst sowie Salamispezialitäten mit den unterschiedlichsten Gewürzen. Außerdem werden Körbe, extravaganter Schmuck, Töpfer- und Holzwaren sowie Honig von den ungarischen Marktkaufleuten verkauft.

Verkaufsoffener Sonntag mit Museums-Sonntag

Die schöne Häuserkulisse der Donauwörther Innenstadt bieten ein tolles Ambiente und einmaliges Flair für den Einkaufssonntag. Die Geschäfte der Donauwörther Innenstadt öffnen von 13 bis 18 Uhr. Die attraktiven Donauwörther Betriebe bieten den Besuchern die Gelegenheit in Ruhe bummeln und shoppen zu können. Tolle Angebote und die neuesten Herbstkollektionen sind zu erstehen. Die Gastronomie sorgt für das leibliche Wohl und lädt zum Verweilen ein.

Die Donauwörther Museumslandschaft bereichert auch in diesem Jahr am 13. Oktober von 14 bis 17 Uhr den Markt mit einem Museums-Sonntag. Das Käthe-Kruse-Puppenmuseum und die Werner-Egk-Begegnungsstätte (beide Pflegstraße 21a), das Haus der Stadtgeschichte im Rieder Tor und das Heimatmuseum (Museumsplatz) haben an diesem Tag bei freiem Eintritt geöffnet.

Im Heimatmuseum findet ein Kinderprogramm „Drucken mit selbst gemachten Stempeln“ statt. Hier können Kinder von 14 bis 17 Uhr kreativ werden und schöne Karten mit selbst gemachten Stempeln und eigenem Ideenreichtum gestalten.

Kiwanis-Oktoberfest

Bereits zum elften Mal findet vom 11. bis 13. Oktober auf dem Festplatz das Donauwörther Oktoberfest des Kiwanis-Clubs mit tollem Festprogramm und Vergnügungspark statt. Ein Ausflug zum Herbstmarktwochenende in die Große Kreisstadt lohnt sich allemal.

AdobeStock_122551332_von_antic_Grab_Reinigung_Allerheiligen.jpg
Allerheiligen

Den Grabstein richtig putzen, pflegen und polieren