Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Ungeziefer im Katzenfutter: Auf Trockenfutter umstellen

Leben & Freizeit

Anzeige

Ungeziefer im Katzenfutter: Auf Trockenfutter umstellen

Bild: DPA

Hamburg (dpa/tmn) - Lockt nasses Katzenfutter im Napf Ameisen oder anderes Ungeziefer an, sollten Tierhalter auf Trockenfutter umstellen. Das rät die Tierschutzorganisation Vier Pfoten.

"Das kann auch im Sommer über längere Zeit offen stehenbleiben, ohne dass es umkippt", sagt Susanne Groth von der Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Wer weiter bei frischem Futter bleiben will, entsorgt Reste am besten sofort.

Gegen die Ameisen selbst sollte auf keinen Fall mit giftigen Chemikalien vorgegangen werden: Das kann schädlich für die Gesundheit des Haustieres sein. Stattdessen rät Groth, auf das Hausmittel Backpulver auszuweichen, das für Katzen unbedenklich ist. Den Fressnapf an einem anderen Platz zu deponieren, sollten Tierbesitzer hingegen nur als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen: "Gerade für Katzen sind schon kleine Veränderungen mit Stress verbunden", erklärt Groth.

Vier Tage lang wurden auf dem Plärrergelände Buden und Fahrgeschäfte ab- und aufgebaut. Jetzt geht es wieder weiter.
Herbstplärrer 2020

Der Vergnügungspark am Plärrer wird erneut verlängert

Das könnte Sie auch interessieren