1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Verwirrung nach durchzechter Nacht

Theatergruppe Lutzingen

Anzeige

Verwirrung nach durchzechter Nacht

Theater_Kost%c3%bcm.jpg
2 Bilder
Die Theatergruppe Lutzingen in ihren Kostümen.
Bild: Theatergruppe Lutzingen
230997048-1.jpg
231010234-1.jpg
231007342-1.jpg
230994423-1.jpg
231007716-1.jpg
230997772-1.jpg
231001734-1.jpg 231012470-1.jpg
230997196-1.jpg
231007390-1.jpg
231017524-1.jpg
230997977-1.jpg

Die Theatergruppe Lutzingen spielt „Die unglaubliche Geschichte vom gestohlenen Stinkerkäs“. Premiere ist am Freitag, 8. November, um 19.30 Uhr. Der Kartenvorverkauf beginnt am 27. Oktober.

Auch dieses Jahr spielt man in Lutzingen Theater. Zur dritten Saison im Interkommunalen Bürger- und Kulturzentrum, lädt die Theatergruppe ein zu einem Lustspiel in drei Akten von Bernd Gombold. Der Name des Stückes, „Die unglaubliche Geschichte vom gestohlenen Stinkerkäs“, lässt bereits erahnen, welche Turbulenzen auf der Bühne bewältigt werden müssen.

Mit sieben Vorstellungen, an heuer erstmals drei Wochenenden, hofft man für alle Interessierten die richtigen Termine ausgesucht zu haben.

Darum geht es

Es ist kein Morgen wie jeder andere, als der „Schreiner Sepp“ in seiner Werkstatt erwacht. Am Abend zuvor hat er bei der Weihnachtsfeier des Musikvereins zu viel gebechert. Die Folgen sind ein schwerer Kopf und – das Schlimmste – er weiß von der letzten Nacht so gut wie nichts mehr.

Wie der Vater, so der Sohn

Seltsamerweise findet er in seiner Werkstatt eine Leiter mit einer abgebrochenen Sprosse und vermisst seinen Geldbeutel. Seinem Sohn Frank geht es nicht viel besser, denn er war ebenso auf der Weihnachtsfeier und hat, wie auch immer, einen kaputten Fensterladen mit nach Hause gebracht.

Ein Polizist auf Einbrecherjagd

Siegmund, Dorfpolizist mit Leib und Seele, hat wohl ebenfalls etwas zu tief ins Glas geschaut und kann den Ablauf des Abends nicht mehr nachvollziehen. Seine Erinnerung an die vergangene Nacht sind eine schwere Kopfverletzung und eine abgebrochene Leitersprosse.

Seiner Meinung nach muss er wohl auf Einbrecherjagd gewesen sein und dabei eins mit der Leiter über den Kopf bekommen haben. Außerdem vermisst er seine Schnupftabakdose und hat die Hosen vom Schreiner Sepp an.

Eugenie vermisst ihren Stinkerkäs

Ein wenig Aufschluss geben kann Eugenie, die alte Pfarrhaushälterin. Sie will den Dorfpolizisten in der letzten Nacht in ihrem Schlafzimmer auf Verbrecherjagd gesehen haben, denn schließlich hat man ihr in derselben Nacht den „Stinkerkäs’“ vom Fenstersims ihres Schlafzimmers gestohlen.

Es wird brenzlig

Brenzlig wird es allerdings, als Hugo, der Dirigent des Musikvereins, auftaucht. Man weiß, dass er seine Zwillingstöchter hütet wie seinen Augapfel. Umso schlimmer, dass er im Schlafzimmer einer Tochter die verlorengeglaubte Schnupftabakdose und den Geldbeutel entdeckt!

Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf findet statt am Sonntag, 27. Oktober, um 18 Uhr mit Bewirtung in der Gaststätte des IBL in Lutzingen.

Restkarten gibt es ab 28. Oktober unter Telefon 09074/922637 und gegebenenfalls an der Abendkasse.

Termine

- Freitag, 8. November: 19.30 Uhr

- Samstag, 9. November: 19.30 Uhr

- Freitag, 15. November: 19.30 Uhr

- Samstag, 16. November: 19.30 Uhr

- Sonntag, 17. November: 18 Uhr

- Samstag, 23. November: 19.30 Uhr

- Sonntag, 24. November: 15 Uhr

bearbeitet(1).jpg
Rat & Hilfe im Trauerfall

Pius Bestattungen – der Bestatter mit Herz und Seele

Das könnte Sie auch interessieren