Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
Leben & Freizeit
ANZEIGE

Viele Ferienjobs im Angebot

Die Semesterferien stehen vor der Tür. Viele Studenten nutzen die vorlesungsfreie Zeit, um ihre Finanzen wieder auf Vordermann zu bringen. In dieser Zeit ist der Studentenservice der Arbeitsagentur eine gefragte Anlaufstelle. Wir sprachen mit Hans Christian Litzenberger.

Frage: Wo gibt es jetzt die besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen?

Litzenberger: Die Jobangebote sind sehr vielseitig. Im Moment gibt es sehr viele Anfragen von Call-Centern nach Telefonisten, verstärkt werden aber auch Kraft- und Botenfahrer gesucht. Auch Frauen werden für diese Tätigkeit eingestellt. Anfragen nach studentischen Hilfskräften gibt es unter anderem auch von Kunststoff- und Maschinenbaufirmen, von Gartenbaufirmen für Gartenarbeiten und Hausmeistertätigkeiten und von Betrieben im Bereich Gastronomie. Wir vermitteln außerdem für Bürotätigkeiten unter anderem im Reisebüro, aber auch Jobs als Verkäuferin im Modebereich. Eine gute Möglichkeit, Geld zu verdienen, bieten auch immer wieder die Zeitarbeitsfirmen, die mit uns kooperieren. Der Stundenlohn für die Jobs, die wir vermitteln, liegt bei 7,50 Euro aufwärts.

Frage: Wie viele Jobs gibt es?

Litzenberger: Die Zahl der Jobangebote, die bei uns eingehen, ist im Moment tendenziell steigend. Vor allem im Bereich der längerfristigen Jobs, von vier Wochen bis drei Monaten, gibt es jetzt gute Möglichkeiten für Studenten, Geld zu verdienen. Zwischen 50 und 60 solcher Stellen können wir derzeit vermitteln, die meisten davon auf dem Bau und im Einzelhandel. Aber auch für diejenigen, die Tages- und Wochenjobs suchen oder eine Beschäftigung auf 400-Euro-Basis ausüben wollen, haben wir im Moment viele Möglichkeiten.

Frage: Erwarten Sie mit der Einführung von Studiengebühren eine größere Nachfrage nach Jobs und wie sind Sie darauf vorbereitet?

Litzenberger: Wir stellen uns darauf ein, dass mit der Einführung von Studiengebühren auch die Anfrage nach Studentenjobs sehr stark zunehmen wird. Im Allgemeinen fühlen wir uns gut gewappnet. Trotzdem rühren wir die Werbetrommel, damit die Arbeitgeber noch besser mit uns kooperieren. Die Firmen in Augsburg reagieren darauf positiv.

Frage: An wen müssen jobsuchende Studenten sich wenden?

Litzenberger: Seit Lilo Geitner im Juni in Rente gegangen ist, haben meine Kollegin Erdmuthe Seidel und ich ihre Arbeit übernommen. Wir sind telefonisch unter 0821/3151-508 oder 0821/3151-510 erreichbar. Jobsuchende Studenten können aber auch direkt bei uns in der Wertachstraße 28, Zimmer 18 b im ersten Stock vorbeikommen.

Marco Richter traf beim 6:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart im Mai 2019 doppelt. Es war der höchste FCA-Sieg in der Bundesliga.
Rückblick: Augsburg gegen Stuttgart

FC Augsburg: Schwaben gegen Schwaben

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren