1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Vorweihnachtszeit: Kathreinmarkt in Aindling

Markt in Aindling

Anzeige

Vorweihnachtszeit: Kathreinmarkt in Aindling

Kathreinmarkt_.jpg
2 Bilder
Der Aindlinger Rathausplatz lädt romantisch beleuchtet zum Verweilen ein.
Bild: Sofia Brandmayr
230670384-1.jpg
230669322-1.jpg
230668232-1.jpg
230670543-1.jpg
230672181-1.jpg

Es ist wieder Zeit! Der Gewerbeverband lädt zum letzten Markt in diesem Jahr ein. Was es alles gibt, erfährt man hier:

Julia Paul

Getreu dem Motto „Alle guten Dinge sind drei“ findet an diesem Wochenende in Aindling der für heuer letzte Jahrmarkt statt. Nach dem erfolgreichen Oster- und gut besuchten Herbstmarkt steht am Samstag, 24., und Sonntag, 25. November, der Kathreinmarkt an.

Besucher können sich auf ein breit gefächertes Angebot von Vereinen und Gewerbetreibenden an über 50 Ständen freuen. Unter anderem sitzen auch Partnervereine der Gemeinde mit im Boot. Immer wieder beteiligen sich zum Beispiel die französischen „Les Amis d´Avord“ – ein Partnerschaftskomitee von Aindling – mit einem Stand. Die befreundete Feuerwehr aus Fürstenfeld feiert in diesem Jahr hingegen Premiere.

Glühwein und Punsch

Der Markt – vom Gewerbeverband auf die Beine gestellt und von der Gemeinde veranstaltet – lockte bisher jährlich rund 5000 Gäste vor das Rathaus. Einheimische sowie interessierte Besucher aus der Umgebung kommen dort zusammen.

Und das aus gutem Grund: Der aus den Tassen dampfende Glühwein und weitere Getränke wie Holunderpunsch laden auch bei kalten Temperaturen zu einem angenehmen Aufenthalt ein. Lecker duftende Bratwürste, Steaks und Backfisch sowie kulinarische Besonderheiten, zu denen Gulaschsuppe und Pizzasemmeln zählen, sorgen für Stärkung. Naschkatzen werden bei hausgemachten Plätzchen und Crêpes oder am Süßwarenstand bestimmt fündig. Auch Kunsthandwerkliches, Strickwaren und Schmuck bereichern das Sortiment.

Sterne für die Sternstunden

Doch das ist nicht alles – einige Budenbetreiber haben nämlich ganz bemerkenswerte Pläne. So geht beispielsweise der Erlös der verkauften Strohsterne, die oft schmückend an Weihnachtsbäumen hängen, als Spende an die Hilfsorganisation Sternstunden.

Los geht es am Samstag um 18 Uhr mit der Eröffnungsrede vom Bürgermeister Tomas Zinnecker. Lokale Vereine begleiten und gestalten die feierliche Zeremonie.

Da es Weihnachtliches zu kaufen gibt, der Markt kurz vor dem ersten Advent stattfindet und die Atmosphäre mit Tannenbaum stark an einen Weihnachtsmarkt erinnert, ist der Kathreinmarkt auch als ein solcher bekannt. Um sich auf die kommende Zeit richtig einzustimmen, eignet sich daher nichts besser als ein Bummel über Aindlings Rathausplatz an diesem Wochenende.

Öffnungszeiten

Samstag, 24. November, ab 17 Uhr, Ende offen

Sonntag, 25. November, ab 11.30 Uhr, Ende offen

AdobeStock_122551332_von_antic_Grab_Reinigung_Allerheiligen.jpg
Allerheiligen

Den Grabstein richtig putzen, pflegen und polieren