Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Weizen ist für Babys nicht tabu

Leben & Freizeit

Anzeige

Weizen ist für Babys nicht tabu

Eschweiler (dpa/tmn) - Beikost für Babys darf durchaus auch Weizen enthalten. Das Getreide galt zwar lange als starker Allergieauslöser, erklärt die Kinderkrankenschwester Lucia Cremer aus Eschweiler in Nordrhein-Westfalen.

Eine Langzeitstudie habe aber keinen positiven Nutzen gezeigt, wenn auf Weizen verzichtet wurde. Babys dürften also durchaus ab dem achten Monat an einem Brötchen lutschen.

Wichtig sei allerdings, dass Babys an neue Lebensmittel in der Beikostphase Schritt für Schritt herangeführt werden - etwa eine neue Zutat pro Woche, erklärt Cremer, die Mitglied der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra ist. Heimische Produkte sollten dabei bevorzugt werden.

Weil das Wetter am ersten Wochenende zu wünschen übrig ließ, heißt es für den Vergnügungspark auf dem Plärrergelände noch nicht wie ursprünglich geplant „Auf Wiedersehen“.
Plärrer-Verlängerung

Sommer in der Stadt und Vergnügungspark bleiben!

Das könnte Sie auch interessieren