Dillikat-Festival im Taxispark

Anzeige

Wir machen das!

Das Dillikat 2018 war gut besucht. Auch die fünfte Auflage soll Gäste mit neuen Bands und Ausstellern anlocken.
Bild: Christopher Pilz

Kulinarisch. Praktisch. Gut. Zum fünften Mal läuft die Dillikat-Maschinerie in Dillingen an.

„Wir haben ja einen großen Plan“, sagt Joachim Hien, einer der Vorstände des Dillikat e.V. mit einem breiten Lächeln und fügt hinzu „der da heißt: Wir machen das!“ Der Motor des Kulinarik- und Musik-Events im Taxispark läuft wieder auf vollen Touren. Auch dieses Jahr will das Dillikat mit viel Neuem und Altbewährtem überzeugen.

Neue Bands und Infostände

Joachim Hien ist sehr froh darüber, dass seine Mitstreiterin Nadja Hurler sich erfolgreich um die Akquise für das Gros der Musik-Acts gekümmert hat. „ Nadja haben wir als Dillikat-Sängerin kennengelernt und für uns gewinnen können. Jetzt kümmert sie sich fast komplett um die Organisation von den Musikern. Dazu sorgt sie für genügend Mikros, dafür, dass der Schlagzeuger einen Teppich unter seinem Instrument hat, und, und, und. Das ist eine enorme Unterstützung“, erzählt Hien.

Im letzten Jahr fand sich unter anderem eine vegane spanische Paella auf den Tellern des Dillikats.
Bild: Christopher Pilz

Bis auf die festen Größen wie die Wirtshausmusikanten und die Kindertanzgruppe des TSC Dillingen, die am Sonntag, 25. August, ab 10 Uhr das Fest einläuten, sind nur neue Bands mit dabei. Neben dem über 30-köpfigen Gesangsensemble „Popchor(n)“ geben sich die Band newTOPAS einer exzellenten Stimmungsband aus dem Ostallgäu, die Tanzgruppe „Perizada“ mit orientalischem und Bollywood-Tanz sowie „Jazzding“ die Ehre. Letztere werden von Robert Christa, bekannt durch die Organisation der Songwriter’s Night in der Kulturkneipe Chili, angeführt und sorgen für abwechslungsreichen Musikgenuss. Den Abend läutet mit ihrem Bühnendebüt die Dillinger Band „Planet B“ ein, gefolgt von NitrogeN. Dieses Jahr ebenfalls neu dabei ist Licht- und Bühnentechniker Daniel von Fürich, der für perfekte Licht- und Tonverhältnisse beim Fest sorgt.

Viele Neulinge und ein interessantes Kunstprojekt

Zum ersten Mal bei den Ausstellern dabei sind Andreas Mitterhofer mit seiner Holzkunst, CBDproHanf mit besten CBD- und Hanfprodukten aus Bayern, der Biokäse-Profi Buttenwiesen, der Kreisverband für Gartenbau, Zusamtaler Naturpellets mit ökologischem Langzeitdünger aus Schafwolle sowie das mooseum Bächingen, das auch ein Kinderbasteln veranstaltet. Dazu kommen feste Größen wie die Härtsfelder Bio-Brauerei, der Kreisjugendring Dillingen, die Kulturküche, Biohof Weber und viele mehr. Angelehnt an Joseph Beuys’ „7000 Eichen“ wird Künstlerin Annette Frank ihr Projekt „100 Eichen“ vorstellen, bei dem Besucher die Patenschaft für Bäume übernehmen können.

Es ist also wieder viel geboten und Joachim Hien ist sehr zuversichtlich, wenn er voller Stolz über das Line-Up des Dillikats 2019 sagt: „Das wird cool“. pilz

Die große Sargauswahl bei Friede ermöglicht es Angehörigen, ein passendes Modell zu finden.
Rat und Hilfe im Trauerfall

Friede organisiert würdevolle Abschiede für Angehörige

Das könnte Sie auch interessieren