Newsticker

Corona-Warn-App erreicht 15 Millionen Downloads

Lebensqualität im Alter

Anzeige

Zeit für große Pläne

Langeweile? Von wegen. Die Zeit nach der Arbeit lässt sich spannend und abwechslungsreich gestalten.
Bild: goodluz, stock.adobe.com
231138528-1.jpg
231134726-1.jpg
231139982-1.jpg 231142857-1.jpg 231141922-1.jpg
231141673-1.jpg

Babyboomer haben im Ruhestand viel vor

Endlich Zeit zum Reisen, für den Garten, für Freunde oder Hobbys: Die sogenannten Babyboomer haben hohe Erwartungen an ihren Ruhestand – und ein paar Befürchtungen.

Das haben Forscher der Universität Wuppertal in einer Langzeit-Untersuchung von 3436 Menschen aus den Jahrgängen 1959 und 1965 herausgefunden. Zwei Drittel von ihnen (66 Prozent) wollen demnach im Ruhestand noch große Pläne machen – und 60 Prozent haben sogar schon Ideen, die sie verwirklichen wollen. 39 Prozent wollen noch dazulernen, ihre Fähigkeiten also ausbauen.

Gleichzeitig gibt es aber auch Ängste rund um die Zeit nach der Arbeit: So fürchtet zum Beispiel mehr als jeder Dritte (35 Prozent), sich dann einsam zu fühlen. Und 45 Prozent glauben, dass sie sich im Ruhestand langweilen werden. Allerdings gehen nur 15 Prozent davon aus, dass sie ihre Arbeit vermissen werden. Ein gutes Drittel (36 Prozent) würde gerne schon mit 60 oder sogar noch früher mit der Arbeit aufhören, ein weiteres Drittel (35 Prozent) spätestens mit 63. Und nur jeder Zehnte (10 Prozent) will mit jenseits der 65 noch arbeiten. tmn

Der höchste Kirchturm der Welt steht in Ulm.
Pedalritter

Radtouren durch Bayerisch-Schwaben und Oberbayern

Das könnte Sie auch interessieren