Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Fußball-Bundesliga: Auf der Suche nach der Spannung

Fußball-Bundesliga
ANZEIGE

Auf der Suche nach der Spannung

Christian Streich ist mit dem SC Freiburg auf dem Weg nach Europa.
Foto: Ulrich Wagner

Die Liga lechzt nach Spannung an der Spitze. Seit dem vergangenen Wochenende gibt es im Fußball-Oberhaus wieder Hoffnung, da der FC Bayern strauchelte.

Kommt vielleicht doch noch ein wenig Spannung in die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft? Nachdem am vergangenen Wochenende Abomeister Bayern München coronadezimiert gegen die zuletzt schwächelnden Gladbacher verloren hatte, konnte Verfolger Dortmund seine Chance nutzen und den Abstand auf den Tabellenführer verringern.

Dabei sah es lange nicht so wirklich danach aus. Gastgeber Eintracht Frankfurt ging mit einer 2:0-Führung in die Pause, erst dank einer Energieleistung in den letzten 20 Minuten konnten die Ruhrpottkicker die Partie drehen. Hazard, Bellingham und Dahoud erzielten die Treffer zum Last-Minute-Sieg. Das Bayern-Polster ist indes nach wie vor recht komfortabel: Sechs Punkte haben die Münchener mehr auf dem Konto als die Dortmunder.

Der SC Freiburg auf dem Weg nach Europa?

Um den Bayern auf den Fersen zu bleiben, will und muss der BVB dringend weiter punkten. Die nächste Chance gibt es heute Abend, wenn der SC Freiburg in Dortmund zu Gast ist. Was viele Jahre lang nach einer lösbaren Aufgabe geklungen hat, ist in dieser Saison ein Spitzenspiel. Der Tabellenzweite empfängt den Tabellenvierten.

Natürlich wird SCF-Trainer Christian Streich nicht müde zu betonen, dass die Badener gut daran tun würden, erst einmal den Klassenerhalt zu sichern, statt von europäischen Duellen zu träumen. Wer aber auf einem Champions-League-Platz überwintert, würde andererseits fast schon fahrlässig handeln, wenn er nicht doch den ein oder anderen Gedanken ans internationale Geschäft hegen würde.

Ein Dämpfer für die Breisgauer zum Rückrundenstart

Den ersten Dämpfer gab es aber für die Breisgauer gleich im ersten Spiel nach der kurzen Winterpause. Gegen den Vorletzten aus Bielefeld bestimmten die Freiburger lange Zeit das Geschehen, führten bereits mit 2:0. Doch nach dem Anschlusstreffer, bei dem Benjamin Uphoff, der Stammtorwart Flekken vertrat, nicht besonders gut aussah, verloren die SCF-Profis den Faden. Am Ende gab es nur einen Punkt.

Und der Tabellenführer? Der startete trotz erheblicher Personalprobleme mit einer prominenten Mannschaft, auf der Bank sah es dagegen ein wenig anders aus: Die Namen Früchtl, Copado, Arey-Mbi, Feldhahn, Lawrence, Ibrahimovic, Kern und Motika haben dann doch nicht so viel Glanz wie Neuer, Müller und Lewandowski.

Paul Wanner wird zum jüngsten Bundesligaspieler der Bayern aller Zeiten

Auch die Einwechslung von Paul Wanner, der am Tag vor Heiligabend erst seinen 16. Geburtstag feiern konnte, zeugte von mangelnden Alternativen. Der Mittelfeldspieler darf sich nun immerhin jüngster Bundesligaspieler der Bayern nennen, in der Liga kam mit Youssoufa Moukoko vom BVB nur ein noch jüngerer Akteur zum Einsatz.

Nach der Niederlage gegen die Fohlen zum Auftakt der Rückrunde hofft man in der bayerischen Landeshauptstadt auf ein besseres Ergebnis, wenn die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann am Samstag in Köln antreten muss.

Immerhin: Zu Beginn der Woche nahmen einige Bayern-Profis wieder ihre Arbeit auf. Doch die Rheinländer, die zuletzt drei Partien in Folge für sich entscheiden konnten, würden die Punkte gerne in der Domstadt behalten – schließlich denkt man dort als derzeit Sechster auch ab und zu an Europa.

Die Trendfarbe Lila nutzt Cabinet für fast die gesamte Einrichtung des Wohnraums. Als Akzentfarbe an der Wand und als Statement-Farbe auf lackierten Möbelstücken.
Von Lavendel bis Violett

Pantone kürt Lila zur neuen Trendfarbe

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren