Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Gute Vorsätze: So fängt das Jahr gesund an

Gute Vorsätze
ANZEIGE

So fängt das Jahr gesund an

Ob Abnehmen oder Sport – die innere Einstellung zählt. Und nur wenn die stimmt, können gute Vorsätze auch langfristig anhalten.
Foto: Jacob Lund, stock.adobe.com

Viele möchten sich im neuen Jahr gesünder ernähren, mehr Sport treiben und den überflüssigen Kilos den Kampf ansagen. Wie man die guten Vorsätze in die Tat umsetzt.

Gute Vorsätze sind schnell gefasst, häufig sind sie nach wenigen Wochen aber schon wieder Geschichte. Eine positive Einstellung hilft dabei, die gesetzten Ziele mit Freude zu erreichen.

Mit einer solchen Denkweise, auch „Mindset“ genannt, kann eine Gewichtsabnahme leichter gelingen. Dazu gehört eine starke Motivation. Also machen Sie sich bewusst, warum Sie an Gewicht verlieren wollen und welche positiven Emotionen Sie mit dem Erreichen des Ziels verbinden.

Abnehmen: Ein bis zwei Kilo pro Monat sind möglich

Wer seine Ernährungs- und Lebensgewohnheiten verändern möchte, braucht außerdem realistische Ziele. So lässt sich eine Gewichtsabnahme am besten stufenweise erreichen: Etwas abnehmen, das neue Gewicht halten und wieder abnehmen.

Wer 500 Kilokalorien pro Tag einspart, nimmt etwa 500 Gramm Gewicht pro Woche ab. Eine Gewichtsabnahme von ein bis zwei Kilogramm pro Monat ist somit gut machbar. Es hilft, sich die individuellen Ziele aufzuschreiben, um sie nicht aus den Augen zu verlieren.

Ein wichtiger Punkt ist, sich schlechte Gewohnheiten bewusst zu machen und durch gesunde Verhaltensweisen zu ersetzen. So essen wir häufig aus Gewohnheit, Frust oder Langeweile. Neue Rezepte können ebenso helfen, wie Lieblingsgerichte kalorienärmer zuzubereiten.

Bei allem Eifer: In der Ruhe liegt die Kraft

Um Pfunde zu verlieren und gesünder zu leben, sollte auch Sport und grundsätzlich mehr Bewegung in den Alltag integriert werden. Doch Vorsicht: Wer länger pausiert hat, sollte es langsam angehen, Stück für Stück die Laufstrecke oder die Trimmradkilometer erhöhen.

Das gilt auch für Fitnessstudiobesucher. Muskeln, Gelenke, Knorpel und Knochen müssen erst wieder zu alter Belastbarkeit zurückfinden.

Für den Wiedereinstieg rät Sportwissenschaftler Professor Ingo Froböse zu Training im Kraftausdauerbereich, also mit zwölf oder mehr Wiederholungen. Der Vorteil: Man werde wieder effizienter in der Ausführung der Bewegungen. BZfE/tmn/bim

Einige Jahre war das Wiesel im Augsburger Rosenaustadion zu Hause. Seine neue Heimat ist allerdings nicht bekannt.
111 Jahre FCA

FC Augsburg: Was aus dem Wiesel als Maskottchen wurde

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren