Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
China macht die USA für den Krieg in der Ukraine verantwortlich
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Besuch beim Tierarzt: So kommt die Katze in die Transportbox

Besuch beim Tierarzt
ANZEIGE

So kommt die Katze in die Transportbox

Über einen Futtertrick kann man die Katze mit der Transportbox anfreunden - das sollte allerdings schon einige Tage vor dem Einsatz der Box geübt werden.
Foto: Christin Klose, tmn

Wenn die Katze in die Transportbox muss, ist oft Stress angesagt. Doch das muss nicht sein, wenn man das Tier gut vorbereitet. Mit diesen Tricks klappt's.

Die Transportbox für Katzen ist eine tolle Erfindung - zum Beispiel wenn Halter eine Katze zum Tierarzt bringen wollen. Nur hält der Stubentiger meist nicht viel von ihr. Mit Druck kann man ihn nicht hineinbewegen - und ohne Übung gleich gar nicht.

Für die Tierärztin Tina Hölscher von der Tierschutzorganisation Aktion Tier hilft als erstes eine Portion Ruhe. "Am besten fängt man schon einige Tage vorher an, das Tier nur noch im Transportbehältnis zu füttern", rät die Veterinärin. Dadurch verbinde es ein positives Erlebnis mit der Transportkiste und beginne sie zu mögen.

Katze bereits in der Transportbox füttern

"Am Tag der Abfahrt wird die Katze in der Box gefüttert, und sobald sie das Behältnis betritt, wird dieses verschlossen. So gelangt das Tier schon mal ohne großen Kampf in die Kiste", erklärt Hölscher.

Die Ärztin rät außerdem, den Korb mit einer rutschfesten Unterlage, beispielsweise einer Fußmatte, auszulegen. Das gebe dem Vierbeiner Sicherheit. Zu viel Spielzeug sollte nicht mit in die Box. Denn das rolle bei der Fahrt hin und her, was mehr störe, als es etwas bringe.

Während der Fahrt sollte die Kiste mit einer Decke abgedeckt werden. "Im Dunklen fühlt sich das Tier sicherer, als wenn es die Landschaft vorbeisausen sieht", so Tina Hölscher.

Tierbesitzern, die glauben mit guten Worten an ihr Ziel zu kommen, zieht Tina Hölscher allerdings den Zahn: "Beruhigende Worte von Seiten des Tierbesitzers bringen nichts." Besser sei es, die Katze schlicht in Ruhe zu lassen und sich während der Fahrt darauf zu konzentrieren, unnötiges Ruckeln und heftige Kurven zu vermeiden. (tmn)

Ein schwarzer Tag für den FC Bayern und Giovanni Trapattoni. Beim Gastspiel in Frankfurt unterlief dem Kult-Trainer 1995 ein Wechselfehler.
Fußball-Bundesliga

Adler oben auf: Als die Frankfurt Eintracht die Bayern ärgerte

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren