Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Hotelpreise in europäischen Städten sinken

Reise & Urlaub

Anzeige

Hotelpreise in europäischen Städten sinken

Düsseldorf (dpa) - Gute Nachricht für Urlauber: Die Hotelpreise in vielen europäischen Metropolen sinken. Besonders deutlich sind die Preise in Spanien gefallen. Das geht aus dem Hotelpreisindex des Onlineportals trivago.de hervor.

Im Juli kostet eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer durchschnittlich 108 Euro. Das sind sieben Prozent weniger als im Juni. Das geht aus dem Hotelpreisindex des Onlineportals trivago.de hervor, der die 50 am meisten nachgefragten europäischen Städten erfasst. In 37 von diesen sinken die Preise im Juli.

Besonders stark ist der Preisverfall in Spanien. In Madrid müssen Urlauber im Juli für ein Doppelzimmer im Schnitt 96 Euro zahlen, das sind 21 Prozent weniger als im Vormonat. Damit haben die Hotelpreise in der spanischen Hauptstadt den tiefsten Stand dieses Jahres erreicht, ebenso wie in Sevilla und Granada mit Durchschnittspreisen von 73 und 66 Euro. Und auch Fußball-Fans profitieren: Wer zum WM-Halbfinale zur Fanmeile nach Berlin reist, bezahlt durchschnittlich 25 Prozent weniger für sein Hotelzimmer als im Juni.

Hotelpreis-Index: www.trivago.de/hotelpreise

Wanderführerin Irena zeigt ihren Gästen die schönsten Seiten des Montafon. Zum Beispiel bei einer Wanderung zum Muttjöchle.
Herbst in Österreich

Wanderung aufs Muttjöchle im Montafon

Das könnte Sie auch interessieren