Urlaub in Europa

Anzeige

So nice, so dangerous

Wunderschön, aber auch gefährlich ist es, durch einen Fluss mit bizarren Felsen zu tauchen.
Bild: dpa-tmn

Die Verzasca im Schweizer Kanton Tessin ist für Kenner einer der schönsten Tauchplätze der Welt. Doch auch wenn der Fluss von außen ruhig aussieht, ist ein Tauchgang nicht ganz ungefährlich.

Warum in Flüssen? „Das Besondere ist das Fliegen – einfach in der Strömung treiben“, sagt Daniel Schubiger, Präsident der Tauchkommission des Schweizer Unterwasser-Sport-Verbandes SUSV.

Und warum die Verzasca? „Die ausgewaschenen Felsformationen sind faszinierend. So etwas sieht man sonst nirgends.“ Allerdings: „Wenn die Strömung einen mitreißt, kann es lebensgefährlich werden.“

No risk, no fun?

„So nice, so dangerous“ – so schön, so gefährlich – lautet daher auch der Titel eines Leitfadens zum Flusstauchen in der Verzasca.

Dieser Bergfluss, der das Tal Valle Verzasca im Kanton Tessin durchfließt, bevor er bei Tenero in den Lago Maggiore mündet, gehört für viele Tauchexperten zu den 100 schönsten Tauchplätzen der Welt.

tmn

Lesen Sie dazu auch
dpa_5F998A0067B8A647.jpg
Wandern im Pillerseetal

Bergluft schnuppern und zur inneren Ruhe finden

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!