Newsticker
Erstmals über 200.000 Neuinfektionen gemeldet – Inzidenz über 1000
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Sorge um Touristen: Vatikan lässt Katakomben wegen Corona-Ausbruch schließen

Sorge um Touristen
ANZEIGE

Vatikan lässt Katakomben wegen Corona-Ausbruch schließen

Der Vatikan reagiert auf den Coronavirus-Ausbruch in Norditalien und lässt landesweit die christlichen katakomben schließen.
Foto: Andrew Medichini/AP/dpa

Wegen der Coronavirus-Krise in Norditalien sind in den betroffenen Gebieten zahlreiche Kunst- und Kulturstätten für Besucher geschlossen. Auch der Vatikan ergreift nun weitreichende Maßnahmen.

Die für Archäologie zuständige Stelle im Vatikan teilte mit, dass die christlichen Katakomben landesweit wegen des Sars-CoV-2-Ausbruchs für Besucher zunächst geschlossen blieben.

Die unterirdischen Grabstätten gibt es unter anderem in Rom und Umgebung, auf Sizilien und in der Toskana. Sie sind bei Touristen sehr beliebt. Als Grund für die Schließung wurde angeführt, dass Feuchtigkeit und die schlechte Belüftung für die Gesundheit von Besuchern zur Gefahr werden könnten.

Mehrere Diözesen im Norden des Landes, wo die meisten Infizierten registriert sind, etwa Mailand, Venedig und Padua, haben zunächst die Gottesdienste ausgesetzt. In manchen Kirchen wurden Weihwasserbecken geleert, in das Gläubige oft ihre Fingerspitzen tauchen, um sich zu bekreuzigen. (dpa)

Webseite römische Katakombe

Archäologisches Amt

Angebotsvielfalt, Beratung und Erreichbarkeit: Darin unterscheidet sich die Urlaubsbuchung in einem Reisebüro zur Buchung in einem Onlineportal.
Reisen während Corona

Urlaub buchen: Im Reisebüro oder über ein Onlineportal?

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren