Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Staunen, feiern und genießen

Reise & Urlaub

Anzeige

Staunen, feiern und genießen

Am 4. Juli können die Besucher Ricciones wieder staunen, genießen und feiern: An der adriatischen Riviera in der Emilia Romagna findet zum vierten Mal die "Notte Rosa" statt.

An der 110 Kilometer langen Küste feiern Riccione, Rimini und Co. gemeinsam den Beginn des Sommers. Insgesamt 300 kostenlose Veranstaltungen bereichern die mit insgesamt 1500 rosa Lampions geschmückten Strände und Orte: Open-Air-Konzerte, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Theater, Musik und Tanz unter freiem Himmel, rosa Shopping-Meilen und vieles mehr - die ganze Nacht.

Da ist was los!

In Riccione bietet die "Notte Rosa" an jeder Ecke etwas. Es gibt verschiedene Open-Air-Konzerte, auf den Straßen wird getanzt und im Freien gegessen - am besten das eigens rosa gefärbte Nationalgericht der Emilia Romagna, die Piadina, ein dünnes Fladenbrot, wahlweise gefüllt mit verschiedenen Leckereien, Käse und Gemüse, oder hausgemachte rosa gefärbte Pasta. Auf der Piazzale Roma tritt dieses Jahr kostenlos der bekannte Musiker und Maler Franco Battiato auf. 10 000 Strandliegen in Rosa bieten in Riccione Entspannung am Meer. Restaurants bieten rosa Menüs in passender Tischdeko an; Hotels planen rosa Feste, richten sich teilweise rosafarben ein und veranstalten kleine private rosa Feuerwerke.

Die vorherrschende Farbe der Kleidung aller Besucher und Organisatoren wird natürlich rosa sein, manche Hotels und Restaurants verteilen dafür spezielle T-Shirts vor Ort. Und um Mitternacht ist Riccione einer der 25 Orte, die zeitgleich entlang der Küste ein gigantisches, grell rosafarbenes Feuerwerk entfachen werden.

Italien feiert sein "Sommer-Silvester": Schon letztes Jahr begeisterte die Notte Rosa über 1,5 Millionen Besucher. mcr

Mehr Infos im Internet

www.visitriccione.com

Wanderführerin Irena zeigt ihren Gästen die schönsten Seiten des Montafon. Zum Beispiel bei einer Wanderung zum Muttjöchle.
Herbst in Österreich

Wanderung aufs Muttjöchle im Montafon

Das könnte Sie auch interessieren