Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Tourismus: Neue Besucherattraktion in Toronto: Kanada im Kleinformat

Tourismus
ANZEIGE

Neue Besucherattraktion in Toronto: Kanada im Kleinformat

Großes Land in Miniaturausgabe: „Little Canada“ in Toronto stellt zunächst fünf verschiedene Städte und Regionen vor.
2 Bilder
Großes Land in Miniaturausgabe: „Little Canada“ in Toronto stellt zunächst fünf verschiedene Städte und Regionen vor.
Foto: Little Canada/Destination Canada/dpa-tmn
231556462-1.jpg
231555681-1.jpg

Für Touristen in Kanada gibt es ein neues Ausflugsziel: Die Ausstellung Little Canada zeigt die Niagarafälle, den Fernsehturm CN Tower, Toronto, Ottawa und Québec.

Kanada-Urlauber können das zweitgrößte Land der Erde künftig auch als Miniaturausgabe kennenlernen. Ende Juli soll in Toronto die Attraktion „Little Canada“ eröffnen, die Regionen und Städte des Landes im Kleinformat vorstellt. Ihr Vorbild ist laut der Organisation Destination Canada das „Miniatur Wunderland“ in Hamburg.

„Little Canada“ und die Sehenswürdigkeiten von Kanada

Zum Start sollen sich Besucher fünf nachgebaute Landesteile ansehen können, darunter die Niagarafälle sowie die Städte Toronto, Ottawa und Québec. In „Little Toronto“ gibt es dabei auch den Fernsehturm CN Tower zu sehen, der Nachbau im Maßstab 1:87 ist in der Ausstellung mehr als vier Meter hoch. In den kommenden Jahren soll „Little Canada“ um sechs weitere Landesteile wachsen und schließlich eine Schaufläche von 45000 Quadratmetern erreichen. Auch die Prärien, die Rocky Mountains sowie West- und Ostküste sollen dann zu sehen sein.

Neue Attraktion in Toronto: Besuch während der Corona-Pandemie

Nach Angaben von Destination Canada sind bisher etwa 180000 Arbeitsstunden in den Bau von „Little Canada“ investiert worden. Besuchern soll angeboten werden, 3-D-Figuren von sich anfertigen zu lassen, die sie als „Mini-Me“ in den Miniaturen platzieren können.

Wann deutsche Touristen erstmals in größerer Zahl die neue Attraktion besuchen können, ist noch unklar. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes (AA) besteht für Kanada wegen der Corona-Pandemie grundsätzlich eine Einreisesperre, es gibt jedoch Ausnahmen. Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kanada rät das Ministerium derzeit in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen ab (Stand: 25. Juni 2021). tmn

Wer einen neuen Reisepass braucht, sollte ihn frühzeitig vor dem Urlaub beantragen.
Urlaubsplanung

Rechtzeitig um gültigen Reisepass kümmern

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren