Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Tourismus: Zug statt Flugzeug: Bahn hat weniger CO2-Ausstoß

Tourismus
ANZEIGE

Zug statt Flugzeug: Bahn hat weniger CO2-Ausstoß

Foto: Jan Woitas (dpa)

Reisen mit dem Flugzeug und dem Auto sind klimaschädlicher als solche mit Zug oder Bus. So stoße ein Flugzeug auf 100 Kilometer pro Person mehr als doppelt so viel CO2 aus wie ein Auto und fast zehnmal so viel wie ein Zug.

Darauf weist der Nachhaltige Warenkorb hin, ein Projekt des von der Bundesregierung berufenen Rates für Nachhaltige Entwicklung. Wer konsequent auf Flugzeug und Auto verzichte, könne seinen CO2-Fußabdruck um rund 20 Prozent senken.

Wer fliegen muss, weil das Ziel zu weit entfernt liegt, sollte mindestens zwei Wochen am Urlaubsort verbringen, um die Reise nachhaltiger zu gestalten. Außerdem lässt sich für Projekte zur CO2-Kompensation spenden. Tragen diese das Siegel "The Gold Standard" heiße das, dass ihnen Nachhaltigkeitsrat ein Mindestmaß an Glaubwürdigkeit attestiere, so das Projekt. (dpa)

Ein historischer Schaufelraddampfer und Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt liegen am Terrassenufer vor der Dresdner Kunstakademie.
Herbsturlaub spezial

Welterbe und Elbschätze zwischen Dresden und Magdeburg

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren