Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Wegen Coronavirus: Airlines streichen Hunderte Flüge

Wegen Coronavirus
ANZEIGE

Airlines streichen Hunderte Flüge

Britisch Airways senkt die Zahl seiner Flüge. Die Airline erstattet den Kaufpreis der Tickets und bietet zudem kostenlose Umbuchungen an.
Foto: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Das neuartige Coronavirus breitet sich weltweit immer weiter aus. Mehrere europäische Airlines reagieren nun mit der Kürzung ihres Flugangebots.

Die britische Fluggesellschaft British Airways (BA) hat wegen der verminderten Nachfrage infolge des Coronavirus-Ausbruchs Hunderte Flüge in die USA und nach Europa gestrichen.

Wie die Airline mitteilte, werden zwischen dem 17. und 28. März mehr als 200 Hin- und Rückflüge abgesagt, unter anderem nach Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich, Irland und in die Schweiz.

Betroffen sind die Londoner Flughäfen Heathrow, Gatwick und der City Airport. Passagiere können der BA-Mitteilung zufolge zwischen einer Erstattung der Kosten und einer Umbuchung wählen. Für alle Flüge, die zwischen dem 3. und 16. März gebucht werden, erlässt die Airline die Gebühren für eine Buchungsänderung.

Auch die irische Fluggesellschaft Ryanair hatte angekündigt, ihre Flüge von und nach Italien zusammenzustreichen. Bis zu jeder vierte Kurzstreckenflug "hauptsächlich von und nach Italien" falle zwischen dem 17. März und dem 8. April weg, teilte die Airline mit. (dpa)

Wer einen neuen Reisepass braucht, sollte ihn frühzeitig vor dem Urlaub beantragen.
Urlaubsplanung

Rechtzeitig um gültigen Reisepass kümmern

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren