Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Winterbeginn auf Alpenstraßen: Erste Alpenpässe sind für den Verkehr gesperrt

Winterbeginn auf Alpenstraßen
ANZEIGE

Erste Alpenpässe sind für den Verkehr gesperrt

Laut ADAC wird in Kürze wohl auch die Großglocker-Hochalpenstraße für den Verkehr geschlossen werden.
Foto: Helmut Fohringer (dpa)

Bereits jetzt sind erste Straßen in hochalpinen Lagen geschlossen. Laut ADAC werden im November weitere Sperrungen in Österreich und in Italien folgen. Bis Weihnachten schließen aus Sicherheitsgründen insgesamt 40 solcher Alpenpässe.

Es ist zwar erst Ende Oktober, doch die ersten Alpenpässe haben schon dichtgemacht. Auf dem Großen St. Bernhardpass in der Schweiz sowie dem Col d'Agnel in Frankreich gilt nach Angaben des ADAC in München schon die Wintersperre.

In Kürze dürften demnach die Nockalmstraße in Österreich, der Gaviapass in Italien und der Col de la Lombarde in Frankreich folgen.

Eine Vielzahl weiterer Pässe wird dem Autoclub zufolge Anfang November gesperrt, darunter die Großglockner-Hochalpenstraße in Österreich und der französische Col du Galibier. Insgesamt mehr als 40 Alpenpässe werden laut ADAC bis Weihnachten aus Sicherheitsgründen geschlossen. Die Wintersperren dauern in der Regel bis Mai. (dpa)

Mitteilung des ADAC

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte sich die "Internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr" bei der Versicherung holen.
Urlaubsreise mit dem Auto

Wichtige Dokumente fürs Handschuhfach

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren