Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. 125 Jahre Firma Kundinger: Wo Handwerk einen Namen hat

125 Jahre Firma Kundinger
ANZEIGE

Wo Handwerk einen Namen hat

Freuen sich über das Jubiläum: (von links) Andreas Kundinger, Raphael Schuster, Falko Böttger, Gerhard Pfeifer, Petra Komar, Karl Kundinger und Edeltraud Kundinger.
Foto: Daniel Weigl
231717327-1.jpg
231719039-1.jpg
231713838-1.jpg
231717818-1.jpg 231720013-1.jpg
231720189-1.jpg
231720021-1.jpg

Traditionsbetrieb geht nun in vierter Generation in neue Hände über

Auf 125 Jahre Firmengeschichte kann der Handwerksbetrieb Kundinger in Riedlingen zurückblicken, der mit Beginn des neuen Jahres vom bisherigen Firmenchef Karl Kundinger an dessen Sohn Andreas Kundinger übergeben wurde. Entsprechend ändert sich auch der Firmenname. Mit Andreas Kundinger wird die Firma nun in vierter Generation fortgeführt.

Traditionsreiche Geschichte

Nach seiner Prüfung zum Hufschmied im Jahre 1895 gründete Schmiedemeister Joseph Kundinger kurz darauf einen Schmiedebetrieb in der Kaiser-Karl-Straße 22 in Donauwörth-Riedlingen. Dort ist auch noch heute der Betrieb zuhause. 1948 ging die Firma dann auf dessen Sohn Karl Kundinger über, der die Firma bis 1975 am Standort fortführte und um die Bereiche sanitäre Installation sowie Spenglerei erweiterte. 1975 übernahm Karl Kundinger jun., der mittlerweile seinen Meisterbrief im Gas/-Wasserinstallateurshandwerk erworben hatte, die Firma. Unter seiner Leitung wurden auch Heizungsinstallationen in die Angebotspalette aufgenommen. Seit Jahresbeginn 2022 heißt der neue Firmeninhaber nun Andreas Kundinger. Er übernimmt den Traditionsbetrieb nach über 125 Jahren nun in vierter Generation. Andreas Kundinger hat nach seiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik, die er bei einer Firma in Nördlingen absolvierte, nach einem Studium an der Fachhochschule München seinen „Master of Engineering“ in Gebäudetechnik mit großem Erfolg erworben und ist seitdem nun sechs Jahre voll im Betrieb dabei. Heute umfasst die Angebotspalette der Traditionsfirma neben der klassischen sanitären Hausinstallation auch die Badrenovierung aus einer Hand, Heizungsinstallation in den Bereichen Neubau und Sanierung, den klassischen Kesseltausch mit den Energieträgern Gas, Scheitholz, Pellets, Hackschnitzel, den Einbau von Wärmepumpen, solarer Trinkwasser- und Heizungsunterstützung und auch zukunftsweisender Brennstoffzellenheizgeräte. Daneben wird auch traditionell noch die Spenglerei betrieben. Für den neuen Firmeninhaber spricht, dass er aufgrund seiner erworbenen Qualifikation auch für die kommenden Anforderungen im Bereich Heizung, klimaschonender und erneuerbarer Energien gut gerüstet sein wird.

Wochenlang unter Palmen entspannen: Wer unbezahlten Urlaub möchte, ist auf das Einverständnis des Arbeitgebers angewiesen.
Von Anspruch bis Versicherung

Was gilt bei unbezahltem Urlaub?

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren