Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. 7 Tipps gegen Kondenswasser

Service vor Ort

ANZEIGE

7 Tipps gegen Kondenswasser

Außen kalt, Kondenswasser innen: Das kann auch dann an den Fenstern auftreten, wenn das Haus gut gedämmt ist.
Bild: dima_pics, stock.adobe.com
230709051-1.jpg 230708733-1.jpg 230710874-1.jpg
230710805-1.jpg
230708967-1.jpg
230712086-1.jpg
230709466-1.jpg
230710667-1.jpg

Gleichmäßige Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit reduzieren

Kondenswasser an den Fenstern ist im Winter kein neues Phänomen. Das Kondensat entsteht immer dann, wenn feuchte Luft abkühlt. Dann bildet sich an kalten, glatten Oberflächen wie Fenstern oder Fliesen ein dünner Wasserfilm. Durch ihre exponierte Lage sind oft vor allem die Dachfenster betroffen. Für die Bewohner sind beschlagene Fenster ein deutliches Zeichen zum Lüften!

Übrigens kann Kondenswasser auch dann an den Fenstern auftreten, wenn das Haus gut gedämmt ist! Denn wenn Fugen und Ritzen luftdicht verschlossen sind, findet ein Luftaustausch darüber nicht mehr statt. Oft unbemerkt sinkt dann die Raumluftqualität, weil nicht ausreichend gelüftet wird. Ignorieren sollten die Bewohner beschlagene Fenster nicht, sonst kann Schimmel die Folge sein.

Mit diesen 7 Tipps reduzieren Sie Kondenswasser an den Fenstern:

1. Kondenswasser möglichst rasch entfernen und Fenster oder Fliesenflächen trockenwischen.

2. Beschlagene Fenster sind ein Warnsignal: Jetzt unbedingt lüften! Mehrmals täglich mehrere Minuten Stoßlüften

3. Ist bei der Heizung eine automatische Nachtabsenkung eingestellt, sollte noch einmal gründlich gelüftet werden, bevor sich die Heiztemperatur absenkt. Dadurch wird vermieden, dass die warme Raumluft beim Abkühlen kondensiert.

4. Eine konstante Raumtemperatur hilft, beschlagene Fenster zu vermeiden. Ideal sind etwa 20˚C und eine relative Luftfeuchtigkeit von ungefähr 40 bis 60 Prozent.

5. Beim Kochen und Duschen die Türen schließen, damit sich die Feuchtigkeit nicht verteilt, und das Fenster öffnen.

6. Luftbefeuchter und Verdunster an Heizkörpern vermeiden.

7. Wäsche nach Möglichkeit nicht in den Wohnräumen trocknen, um die Luftfeuchte nicht zusätzlich zu erhöhen.

www.energie-fachberater.de

Vor dem Kauf einer Immobilie muss die Finanzierung auf ein solides Fundament gestellt werden. Dazu muss die finanzielle Belastbarkeit ermittelt werden.
Solide Basis

So bereiten Immobilienkäufer ihre Finanzierung vor

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren