Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Anzeige: Auszeichnung „Bayerns Best 50“ für die Firma UNSINN Fahrzeugtechnik

Anzeige

Auszeichnung „Bayerns Best 50“ für die Firma UNSINN Fahrzeugtechnik

Die Auszeichnung „Bayerns Best 50“ nahm Geschäftsführer Gunnar Bregler (Mitte) für die UNSINN Fahrzeugtechnik von Juror Prof. Dr. Thomas Edenhofer (links) sowie von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert entgegen.
Foto: Bayerisches Wirtschaftsministerium/Studio Sx Heuser

Erfolgreich, innovativ und geehrt: UNSINN Fahrzeugtechnik aus Holzheim

Ganz besondere Ehre für die UNSINN Fahrzeugtechnik aus Holzheim bei Rain im Landkreis Donau-Ries. Bereits zum dritten Mal nach 2011 und 2014 zählt der Spezialist für Pkw-Anhänger, Abrollsysteme und maßgeschneiderte System-Transportlösungen zu den Preisträgern des Wettbewerbs „Bayerns Best 50“. Die Auszeichnung wird jährlich vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie an die 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen verliehen, die in den vergangenen fünf Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten.

Die breite Produktpalette der UNSINN Fahrzeugtechnik umfasst neben mehr als 500 verschiedenen Anhängermodellen auch Abrollsysteme mit einer großen Auswahl an Standard- und maßgeschneiderten Containern.
Foto: Unsinn

Karriere, Jobs & Ausbildung bei der Firma Unsinn Fahrzeugtechnik

Dass UNSINN die Auszeichnung zu Recht verdient hat, belegen beeindruckende Zahlen. So steigerte das Unternehmen den Umsatz von rund 31 Millionen Euro im Jahr 2016 auf deutlich mehr als 50 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl wuchs von damals 175 auf heute 330, darunter durchschnittlich 20 Auszubildende in technischen, handwerklichen und kaufmännischen Berufen. Ein weiterer Personalaufbau ist bereits in vollem Gange. Aktuell werden Fachkräfte in mehreren Abteilungen gesucht. Zudem sind Ausbildungsstellen für den Start ins Berufsleben ab September 2022 frei.

Mehr Details dazu auch online.

Die UNSINN Fahrzeugtechnik investiert nicht nur in den Betrieb, sondern gleichermaßen auch in die Mitarbeiter. Ein gutes, respektvolles Miteinander sowie die persönliche und fachliche Entwicklung haben einen hohen Stellenwert.
Foto: Unsinn

Als Spezialist für individuelle Nischenprodukte und als Experte im Sonderbau bietet die UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH aus Holzheim im Kreis Donau-Ries auch für anspruchsvollste Aufgaben immer eine perfekte Lösung. Der innovative Hersteller von qualitativ einzigartigen Pkw-Anhängern und Abrollkippern garantiert seinen Kunden Wertbeständigkeit mit bester Qualität.

  • Kastenanhänger/Tieflader
  • Pritschen und Kipper
  • Fahrzeug- und Multitransporter
  • Koffer- und Kühlkofferanhänger
  • Sonderbau
  • Abrollsysteme

Unsinn aus Holzheim gehört zu „Bayerns Best 50“

„Wir sind sehr stolz auf die wiederholte Auszeichnung“, betonen Rosa und Josef Unsinn, die das Unternehmen seit 30 Jahren in der zweiten Generation führen. Diese Würdigung sei sowohl eine Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit als auch eine Motivation, die Firmenphilosophie mit ihrem hohen Anspruch an die Wertekultur bei UNSINN auch in Zukunft konsequent fortzusetzen. „Wir alle zusammen haben die einzigartigen Aufgaben und Herausforderungen, die gerade jetzt an uns gestellt wurden, mit Bravour gemeistert“, sagt Geschäftsführerin Rosa Unsinn. „Das war nur möglich, weil hinter uns ein starkes und flexibles Team steht, das mit voller Leidenschaft bereit ist, kurzfristig umzudenken und zu handeln.“

Ihr besonderer Dank gilt daher allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Schließlich sei erst durch den unermüdlichen Einsatz und die Identifikation eines jeden Einzelnen mit dem Unternehmen die UNSINN Fahrzeugtechnik zu dem geworden, was sie heute ist: eine der besten Firmen Bayerns. „Daher setzen wir auch weiterhin alles daran, qualifiziertes Personal auszubilden, stetig zu schulen und langfristig zu binden. Denn ein wertschätzender, respektvoller Umgang mit Rücksicht auf alle Generationen sei die Voraussetzung für ein modernes Unternehmen. „Nur so können wir unseren Vorsprung sichern und ausbauen.“

Die UNSINN Fahrzeugtechnik investiert nicht nur in den Betrieb, sondern gleichermaßen auch in die Mitarbeiter. Ein gutes, respektvolles Miteinander sowie die persönliche und fachliche Entwicklung haben einen hohen Stellenwert.
Foto: Unsinn

Vom Anhänger zum Fahrzeugbau: Historie der Firma Unsinn

Vor 60 Jahren als Schmiedewerkstatt für landwirtschaftliche Anhänger vom erst kürzlich verstorbenen Leonhard Unsinn gegründet, produziert das familiäre Industrieunternehmen heute mehr als 15.000 Anhänger und Abrollkipper für den internationalen Markt. Dabei bekennt sich das Unternehmen bedingungslos zu seinem Standort und seiner Heimat Holzheim. Bis ins Jahr 2025 werden im Rahmen der klar definierten Unternehmensstrategie rund 15 Millionen Euro in Maschinen und Anlagen, in die digitale Entwicklung, in Prozessoptimierungen sowie in verschiedene Neubau-Projekte investiert. Dafür wurde bereits großzügig Platz für Erweiterungsflächen geschaffen. Ein Vorzeigeobjekt ist dabei die hochmoderne Schweißerei, die erst kürzlich ihren Betrieb aufgenommen hat.

Innovative Robotertechnik, kurze Wege im Materialfluss und bestmögliche Arbeitsbedingungen mit ergonomischen Schweißstationen garantieren höchste Effizienz in diesem wichtigen Kernbereich der Fertigung. Damit werden die Erhöhung der Stückzahlen und das weitere Wachstum des Unternehmens langfristig sichergestellt. Darüber hinaus ist die Produktionsverlagerung der Hakenlifte für Abrollsysteme von Mönchengladbach nach Holzheim ein klares Signal: Der Landkreis Donau-Ries wird auch in Zukunft Dreh- und Angelpunkt des erfolgreichen Unternehmens sein.

Fahrzeugtechnik: Made in Germany, Made in Bavaria mit Unsinn

Noch mehr: Am Stammsitz der UNSINN Fahrzeugtechnik wird weiter an der Optimierung der Wertschöpfungskette gearbeitet. Die Produktion von Komponenten wird zum Teil in Eigenregie übernommen, bei der Beschaffung von Zulieferprodukten soll noch nachhaltiger agiert werden. Kurze Wege und Lieferketten gewinnen bei der UNSINN Fahrzeugtechnik zunehmend an Bedeutung – ganz im Zeichen von „Made in Germany“ und „Made in Bavaria“.

„Die UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH steht für eine Philosophie der Flexibilität, die durch Sonderbau und Individualisierung von innovativen Anhängern und Abrollsystemen gekennzeichnet ist. Dies gelingt nur, indem vom ersten Entwurf bis zum fertigen Wunschanhänger alles aus einer Hand stammt. Dadurch können wir weitgehend unabhängig sowie unmittelbar auf Marktentwicklungen reagieren und unseren hohen Qualitätsanspruch sichern“, betont in diesem Zusammenhang Gunnar Bregler, Geschäftsführer der UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH.

Die Firmenzentrale des Unternehmens UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH in Holzheim bei Rain im Landkreis Donau-Ries aus der Vogelperspektive. Der Betrieb hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Vorzeige-Firma in der Region entwickelt und nun bereits zum dritten Mal von der Staatsregierung die Auszeichnung „Bayerns Best 50“ erhalten.
Foto: Unsinn

Kontakt zur Unsinn Fahrzeugtechnik GmbH in Holzheim:

  • Telefon: 08276/5890-0
  • E-Mail: info@unsinn.de
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr

Kontakt zum Anhängerpark in Holzheim-Pessenburgheim:

  • Adresse: Gewerbegebiet Pessenburgheim, Am Schlarpfengrund 2, 86684 Holzheim
  • Telefon: 08276/5890- 900
  • E-Mail: info@der-anhaengerpark.de
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr

Viele weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Firma.

Betriebe, die sich pro Homeoffice aussprechen, wollen unter anderem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern.
Arbeit und Leben vereinen

Jedes fünfte Unternehmen will Homeoffice ausbauen

Das könnte Sie auch interessieren