Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Anzeige: Laut und lecker bei Bob‘s

Anzeige

Laut und lecker bei Bob‘s

Stefan Meitinger aka Bob (vorne) und die neuen Fleischlieferanten Claudio Maiolo (links) und Andreas Steingans von Marco Polo.
Foto: Andreas Schäfer

Dem Chef ist die Freude anzumerken, dass es auch im Bob’s Fast and Slowfood im Augsburger Stadtteil Oberhausen endlich wieder losgeht. Hier am Kiez wird seit vergangener Woche nach langer Zeit wieder getrunken und gefeiert – aber auch alle, die richtig lecker essen wollen, sind in der Ulmer Straße 43 an der richtigen Adresse.

„Wir hassen Mikrowelle“ ist schon seit jeher das Motto der Küche, nur Frisches kommt auf den Teller. Aber jetzt wird noch eine Schippe draufgelegt. Dafür sorgt der neue Grillmeister Matze Fielitz, ehemaliger Küchendirektor der Steakmanufaktur. Er ist im Bob's künftig dafür zuständig, dass die Steaks und Burger perfekt gegart, je nach Wunsch des Gastes, auf den Tisch kommen. Dafür wurde auch ein neuer High-End-Grill in die Küche gestellt. „Wir grillen hier auf halboffener Flamme, so bekommen die Steaks und Burger einfach ein ganz anderes Grillaroma“, verspricht der erfahrene Koch. Wählen können Steakfans zwischen Roastbeef, Rib Eye, Hüfte und Filet, die jeweils in zwei Cuts angeboten werden. Wobei natürlich besonders im Bob’s gilt: Alles unter 300 Gramm ist eigentlich Carpaccio.

Tolle Steaks, tolles Entertainment

Weil ein hervorragendes Steak nur aus einem hervorragenden Fleisch gegrillt werden kann, haben Bob und Matze lange nach den richtigen Lieferanten gesucht und in den Augsburger Fleischexperten von Marco Polo gefunden.

Auch auf Entertainment wird bei Bob’s schon traditionell Wert gelegt. „Das geht am Sonntag mit einem Wahl-Public-Viewing mit Floskel-Bingo los“, erklärt der Wirt. Ob Punk-Kniffel, Pub-Qiuz oder Live-Bands – immer wieder ist in der Oberhauser Kiez-Kneipe Überraschendes geboten. Schon jetzt übrigens wird am Programm für FAK gefeilt: Frieren am Kiez zur Vorweihnachtszeit mit viel Live-Musik.

Damit das Fleisch auch perfekt gegart auf den Teller kommt, steht Matze Fielitz hinter dem Grill.
Foto: Andreas Schäfer

Bosna aus Kalb und Pute

Außerdem kann man auch am Bob’s-Kiosk am Helmut-Haller-Platz satt werden. Für die Bosna wurde extra eine neue Wurst entwickelt: „Gemeinsam mit der Metzgerei Loibl aus dem Dachauer Land haben wir an einer Wurst ohne Schweinefleisch, nur mit Puten- und Kalbfleisch rumgetüftelt, die uns super schmeckt und in eine Laxgang-Semmel nach Bob’s-Rezeptur kommt“, so Bob.

Um es kurz zu sagen: Top Essen. Top Drinks. Top Entertainment. Top Adresse.

Weitere Infos im Internet unter www.mein-bobs.de

Öffnungszeiten

  • Montag – Donnerstag von 16 bis 23 Uhr
  • Freitag und Samstag von 16 bis 2 Uhr
  • Sonntag von 16 bis 23 Uhr
Mischfonds versprechen Rendite und Sicherheit. Das hat allerdings häufig seinen Preis.
Geldanlage

Warum Mischfonds sich oft nicht auszahlen

Das könnte Sie auch interessieren