Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Arbeit: Schwere Lasten besser nur mit Hilfsmitteln bewegen

Arbeit
ANZEIGE

Schwere Lasten besser nur mit Hilfsmitteln bewegen

Foto: www.deinruecken.de (dpa)

Schnell mal etwas hochgewuchtet und schon gibt es einen stechenden Schmerz: der Rücken ist empfindlich und nimmt falsche Belastungen übel. Besser sind geeignete Hilfsmittel zum Heben und Tragen von schweren Lasten.

Wer im Job häufig schwere Lasten heben muss, wie etwa Bauarbeiter oder Landwirte, sollte nach Möglichkeit immer Hilfsmittel benutzen. Eine Liste hilfreicher Geräte stellt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) auf ihrer Homepage deinruecken.de zur Verfügung. Werden beispielsweise schwere Zementsäcke statt auf dem Rücken mit einem Karren transportiert, mache das die Belastung erträglicher, teilt die DGUV mit.

Beim Verladen der Gegenstände achten Beschäftigte am besten darauf, dass sie diese nicht ruckartig anheben. Die Belastung für den Rücken ist bei schnellen Bewegungen sehr groß. Gesünder ist es, das Gewicht langsam und gleichmäßig hochzustemmen. (dpa)

Das Technologiezentrum der AL-KO Vehicle Technology Group in Kötz.
Anzeige

Eine Erfolgsgeschichte: 90 Jahre AL-KO Vehicle Technology

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren