Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Ausbildungschance: Zusatzqualifikation für bessere Aussichten

Ausbildungschance
ANZEIGE

Zusatzqualifikation für bessere Aussichten

Während der Ausbildung auf Zusatzqualifikationen zu setzen, kann sich bei der späteren Jobsuche auszahlen.
Foto: Fotolia
231565936-3.jpg 231562242-1.jpg 231562248-1.jpg 231564999-1.jpg 231573577-1.jpg
231569809-1.jpg
231570396-1.jpg 231556059-1.jpg 231572848-1.jpg 231569423-1.jpg 231571854-1.jpg 231547956-1.jpg 231567803-1.jpg 231565764-1.jpg 231570062-1.jpg 231573941-1.jpg
231570058-1.jpg
231569958-1.jpg
231568904-1.jpg
231569200-1.jpg 231572315-1.jpg 231562251-1.jpg

Freiwillig mehr zu lernen kann sich nach der Ausbildung bei der Jobsuche auszahlen.

Es lohnt sich, während der Ausbildung freiwillig noch sogenannte Zusatzqualifikationen zu erwerben. Sie verbessern die Karrierechancen, erklärt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Dabei kann es sich um verschiedenste Kurse oder Prüfungen handeln. Auszubildende lernen darin Dinge, die über ihren regulären Ausbildungsplan hinausgehen. Es gibt Angebote, die sich spezifisch auf einen Beruf beziehen, Auszubildende können aber auch Zusatzqualifikationen wählen, in denen sie übergreifende Kompetenzen vermittelt bekommen.

Mit einer Zusatzqualifikation können sie nach Abschluss ihrer Lehre nachweisen, dass sie ihre beruflichen Kompetenzen über das Nötige hinaus vertieft oder sich bereits auf einen Fortbildungsabschluss vorbereitet haben.

tmn/paju

Bequem erstellen und absenden: Einige Menschen nutzen inzwischen das Online-Finanzamt Elster für die Steuererklärung.
Steuererklärung

Diese Posten sind für die Steuer wichtig

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren