Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Aus- und Weiterbildung

ANZEIGE

Ausbildungsstart 2019

Empathie, Engagement und Professionalität – das sind wichtige Voraussetzungen, um sich im Bewerbungsgespräch und in der Ausbildung zu beweisen.
Bild: Foto: contrastwerkstatt, fotolia.com/oH
230485243-1.jpg
230476498-1.jpg
230485482-1.jpg 230484177-1.jpg
230484518-1.jpg
230486015-1.jpg
230482359-1.jpg
230483955-2.jpg
230482322-1.jpg

Jetzt bereits bewerben, damit der Traumjob bald starten kann

Für viele Schülerinnen und Schüler liegt der Start in den Beruf noch in weiter Ferne. Wer die Schule 2019 abschließt, sollte sich allerdings bereits jetzt Gedanken um einen möglichen Ausbildungsplatz machen.

Bereits früh aktiv werden

Mit der Übergabe der Zwischenzeugnisse beginnt für viele Schülerinnen und Schüler die Bewerbungsphase. Rund 200 Auszubildende haben die Möglichkeit, bei der AOK Bayern in das Berufsleben einzusteigen.

„Das große Plus der AOK Bayern ist ihre Ortsnähe und so können wir Berufsstartern aus der Region eine wohnortnahe Ausbildung ermöglichen“, erklärt AOK-Direktor Ulrich Resch von der AOK in Ingolstadt. Die Azubis durchlaufen alle Fachbereiche und Abteilungen der AOK in Ingolstadt und erwerben dadurch umfangreiches Fachwissen über alle Bereiche der Kranken- und Pflegeversicherung. In der AOK-Direktion unterstützen erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder die Berufsstarter.

Ergänzt wird die Ausbildung vor Ort durch mehrere zweiwöchige Lehrgänge im AOK-Bildungszentrum in Hersbruck. „Wir legen viel Wert auf eine gute umfassende Beratung unserer Versicherten rund um die vielfältigen Leistungen und Angebote der AOK“, erklärt Ulrich Resch. Daher ergänzen spezielle Seminare zur Kundenbetreuung die Ausbildungsinhalte.

Arbeitgeber AOK bei Schülern beliebt

Schülerinnen und Schülern finden die AOK als Arbeitgeber sehr gut. Das zeigt das aktuelle Trendence-Schülerbarometer 2017. Einmal im Jahr ruft das Institut trendence Schülerinnen und Schüler dazu auf, ihren Wunscharbeitgeber zu wählen.

Positives Feedback aus dem Schülerbarometer 2017

In der Rangliste des sogenannten Schülerbarometers 2017 befindet sich die AOK erneut vor allen anderen Krankenkassen, im Unternehmensvergleich aller Branchen schaffte es die AOK auf den 16. Platz.

Die aktuelle Umfrage bestätigt damit auch andere Ergebnisse zur Beliebtheit der Gesundheitskasse. So wurde im vergangenen Jahr die AOK bei den Young Brand Awards mittlerweile zum sechsten Mal zur besten Krankenkasse gewählt, die letzten fünf Male davon in Folge.

„Wir bieten Jugendlichen bei uns eine Menge berufliche Perspektiven; diese Aussichten sprechen sich eben auch schnell an Schulen und im Freundeskreis rum“, nennt Ulrich Resch Gründe für das gute Abschneiden bei den Umfragen.

Weitere Informationen für die Karriere bei der AOK

Wer bei der AOK in Ingolstadt in den Beruf starten will, sollte sich über www.karriere.aok.de online bewerben.

Weitere Informationen zur Ausbildung gibt es auch bei der AOK vor Ort oder bei Tanja Bienek, Ausbildungsleiterin bei der AOK-Direktion Ingolstadt unter der Rufnummer 0841/9349-113 beziehungsweise per E-Mail tanja.bienek@by.aok.de. Die Spezialisten bei der AOK helfen interessierten Berufsanfängern sehr gerne weiter.

Text:

AOK

/oH

Schwangere müssen keine Kürzungen bei Mutterschaftsleistungen fürchten, wenn ihr Arbeitgeber Kurzarbeit anmeldet.
Geringere Bezüge

Wirkt sich Kurzarbeit aufs Elterngeld aus?

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

MEIN PLUS: Meine digitale Vorteilswelt

Alle PLUS+ Artikel, persönliches Nachrichtenportfolio, Online-Rätsel, Rabattaktionen und
viele Vorteile mehr!

Jetzt entdecken
Das könnte Sie auch interessieren