1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Blick in die Firmenhistorie

150 Jahre Heidel

Anzeige

Blick in die Firmenhistorie

Heidel-Mitarbeiter bei der Arbeit.
Bild: Heidel
230458153-1.jpg
230456583-1.jpg
230452503-1.jpg
230452337-1.jpg 230440459-1.jpg 230469495-1.jpg 230465490-1.jpg 230463088-1.jpg 230461105-1.jpg 230469089-1.jpg 230466188-1.jpg 230450533-1.jpg
230463087-1.jpg
230439022-1.jpg
230456967-1.jpg
230467560-1.jpg
230440441-1.jpg
230462596-1.jpg
230461925-1.jpg 230457424-1.jpg 230461369-1.jpg
230439083-1.jpg
230466138-1.jpg
230469891-1.jpg 230473003-1.jpg
230440436-1.jpg
230463069-1.jpg
230469275-1.jpg
230469293-1.jpg
230470372-1.jpg
230452877-1.jpg
230469465-1.jpg
230464525-1.jpg

Auszüge aus der Firmenchronik der Firmen Heidel Glött und Gundremmingen

2016: Sanierung und Aufstockung (Erweiterung) des Bürogebäudes an der Mühlstraße.
2015: Erwerb eines nahe gelegenen Gewerbegrundstücks zur Errichtung eines zusätzlichen Lager- und Logistikplatzes für Baustoffe.
2010: Bau einer zusätzlichen Lager- und Fahrzeughalle sowie Erweiterung des Lagerplatzes.
2006 Erwerb eines Grundstücks zum Kiesabbau zur Versorgung der eigenen Baustellen mit Auffüllkies.
2006: Erwerb einer nahe gelegenen Sandgrube zur Versorgung der eigenen Baustellen mit Sand zur Rohrumhüllung.
2001: Johannes Heidel (geb. 1971, Berufspädagoge für Bau- und Elektrotechnik) wird Gesellschafter der Rohrleitungsbau Fritz Heidel OHG.
1998: Alexander Heidel (geb. 1971, Bauingenieur und Wirtschaftsingenieur) wird geschäftsführender Gesellschafter der Rohrleitungsbau Fritz Heidel OHG.
1996: Die Zentralheizungs- und Lüftungssparte wird ausgegliedert und von Friedrich-Josef Heidel (geb. 1969, Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister) unter dem Namen Heidel Haustechnik als eigenständiges Unternehmen in Grundremmingen weitergeführt.
1989: Neubau eines Bürogebäudes an der Mühlstraße – jetzt kann die gesamte Kapazität der Lagerhalle für den Ausbau des Unternehmens genutzt werden.
1978: Die Firma zieht um an die Mühlstraße in Glött – auf ein großes Betriebsgelände mit neu errichteter Lagerhalle, in der auch die Büroräume Platz finden.
1976: Fritz Heidel (geb. 1941, Zentral- und Lüftungsbaumeister) und Johann Heidel (geb. 1942, Elektromeister) übernehmen das Unternehmen und gründen die Rohrleitungsbau Fritz Heidel OHG mit den Betriebssparten Rohrleitungsbau und Zentralheizungs-/Lüftungsbau.
1971: Friedrich Heidel gründet eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Gesellschafter sind neben ihm auch seine beiden Söhne Fritz und Johann.
1966: Eintragung des Gas-, Wasser-, Zentralheizungs- und Lüftungsbauhandwerks in die Handwerksrolle.
1936: Friedrich Heidel (geb. 1911) übernimmt das Unternehmen von seinem Vater.
1905: Der Sohn des Gründers, Johann Baptist Heidel (geb. 1877), übernimmt die Firma Heidel in zweiter Generation.
1868: Der 26-jährige Hafnermeister Johann B. Heidel (geb. 1842) gründet ein Herd- und Ofengeschäft in Glött.

Lesen Sie dazu auch
IMG_7667.JPG
Ihr Fachmann vor Ort

Meister des Metalls

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket