Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Coronakrise: 4 Fakten zum Thema Leibrente

Wirtschaft

Coronakrise: 4 Fakten zum Thema Leibrente

Eine Immobilienrente sichert den Verbleib in der vertrauten Umgebung und sorgt zugleich für regelmäßige monatliche Einnahmen - bis zum Lebensende.
5 Bilder
Eine Immobilienrente sichert den Verbleib in der vertrauten Umgebung und sorgt zugleich für regelmäßige monatliche Einnahmen - bis zum Lebensende.
Bild: djd/Deutsche Leibrenten/Sonja Brüggemann

"My home is my castle" - mein Zuhause ist meine Burg. Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie lassen dieses Sprichwort in einem neuen Licht erscheinen.

Gerade die heutige Generation 65 plus weiß zurzeit das eigene Zuhause als sicheren Ort zu schätzen. Eine Zufluchtsstätte, die Geborgenheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit garantiert. Meist kann auch der eigene Garten genutzt werden, der gerade jetzt im Frühjahr viel Freude bereitet. Aber eine eigene Immobilie kann noch mehr leisten. Wer rechtzeitig klug plant und das volle Potenzial seiner Wohnung oder seines Hauses nutzt, kann nicht nur sicher, sorgen- und mietfrei wohnen. Dies erlaubt auch, das gebundene Kapital heranzuziehen, um das Alter zu finanzieren und in solchen Krisenzeiten liquide zu bleiben. Hier sind vier Dinge, die Sie zum Thema Leibrente beziehungsweise Immobilienrente wissen sollten:

1. Frühzeitig mit dem Thema Leibrente befassen

Die aktuelle Situation zeigt: Es ist heute wichtiger denn je, sich frühzeitig mit allen Themen einer krisenfesten Altersfinanzierung auseinanderzusetzen. Eine Möglichkeit etwa ist eine sogenannte Immobilienrente, mit der Senioren das volle Potenzial ihrer eigenen vier Wände ausschöpfen und trotzdem im vertrauten Umfeld bleiben können. Auch Angehörige, die durch die Krise unverschuldet in Not geraten, können dann finanziell unterstützt werden.

Bei der Immobilienrente wird das Eigentum zwar verkauft, aber die Senioren erhalten ein notariell abgesichertes lebenslanges Wohnrecht.
Bild: djd/Deutsche Leibrenten/Sonja Brüggemann



2. Durch Leibrente bis zum Lebensende finanziell abgesichert

Die Verrentung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung sichert Ihnen den Verbleib im lieb gewordenen Heim und sorgt gleichzeitig für regelmäßige monatliche Einnahmen bis zum Lebensende. Senioren ab 70 Jahren verkaufen dabei ihre Immobilie und bekommen im Gegenzug ein lebenslanges Wohnrecht sowie eine lebenslange Rente. Neben regelmäßigen monatlichen Zahlungen können Sie auch einen Einmalbetrag oder eine Kombination aus beidem vereinbaren. Damit können Sie zum Beispiel Restschulden tilgen oder Familienmitglieder unterstützen.

My home is my castle: Das gilt vor allem in Krisenzeiten. Meist kann auch der eigene Garten genutzt werden, der gerade jetzt im Frühjahr viel Freude bereitet.
Bild: djd/Deutsche Leibrenten/Sonja Brüggemann



3. Wohnrecht und lebenslange Zahlungen im Grundbuch verankert

Sowohl Ihr Wohnrecht als auch die lebenslangen Zahlungen an Sie werden an erster Stelle im Grundbuch verankert. Das macht die Immobilienrente zu einem sehr sicheren Modell der Altersfinanzierung. Ein Anbieter für die Immobilienrente ist etwa die Deutsche Leibrenten AG. Der Vorstandsvorsitzende Friedrich Thiele erklärt: "Mindestlaufzeiten und Verkaufsverbote durch den Investor sind wichtige Qualitätskriterien für ein nachhaltiges Angebot." Mehr Informationen und ein individuelles, unverbindliches Angebot finden Sie unter [ https://www.deutsche-leibrenten.de/ ], telefonische Beratung und eine Beratung per Video-Chat gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7499999.

Mit einer Immobilienrente leben Senioren weiterhin mietfrei in den eigenen vier Wänden, haben aber dennoch zusätzliches Geld zur Verfügung, das sich vielfältig verwenden lässt.
Bild: djd/Deutsche Leibrenten/Sonja Brüggemann



4. Leibrente: Instandhaltung und Wohnrecht

Wenn Sie sich für eine Leibrente entscheiden, müssen Sie sich um Instandhaltungsmaßnahmen am Haus nicht mehr kümmern, dafür ist der neue Eigentümer zuständig. Und das verbriefte Wohnrecht gilt bis zum Lebensende des länger lebenden Partners. Damit sind vor allem Frauen abgesichert, die bei früherem Tod ihres Mannes sonst häufig erhebliche finanzielle Einbußen hinnehmen müssen.

Rechtzeitig alles geregelt: Mit einer Immobilienrente kann der Traum vom Lebensabend im vertrauten Zuhause erfüllt werden.
Bild: djd/Deutsche Leibrenten/Sonja Brüggemann
Gemütlich und stilvoll: So sitzt man auf der Terrasse des Restaurants am Hopfengarten, das zum Bürgersaal Stadtbergen gehört.
Die Tafeldecker

Restaurant am Hopfengarten: Wo's besonders schmeckt

Das könnte Sie auch interessieren