Wirtschaft

Anzeige

Der Euroclub

Der Euro-Club bekommt Zuwachs. Zum 1. Januar 2008 wird die europäischeWährung auch in Malta und Zypern eingeführt. Zu den Menschen, diebislang in 13 EU-Staaten mit dem Euro zahlen, kommen 749 000 Bürger inZypern und 401 000 in Malta hinzu.

Der Euro-Club bekommt Zuwachs. Zum 1. Januar 2008 wird die europäische Währung auch in Malta und Zypern eingeführt. Zu den Menschen, die bislang in 13 EU-Staaten mit dem Euro zahlen, kommen 749 000 Bürger in Zypern und 401 000 in Malta hinzu.Elf Staaten hatten die Gemeinschaftswährung bereits 1999 eingeführt - zunächst nicht als Bargeld: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien. Griechenland trat der Euro-Zone im Januar 2002 bei - wie sich später herausstellte allerdings auf Basis gefälschter Haushaltsdaten. Im selben Jahr wurde das nationale Geld auch als Zahlungsmittel von Euronoten und -münzen abgelöst. Als 13. Land wurde zu Jahresbeginn Slowenien in die Euro-Zone aufgenommen.Euroland erstreckt sich nun über mehr als 2,4 Millionen Quadratkilometer. Das westlichste Mitgliedsland ist Portugal, im Osten löst Zypern nun Griechenland ab. (dpa)

Über den Tod hinausgehende Vollmachten sollte im Zweifelsfall am besten immer vom Notar beglaubigt werden.
Auf Nummer sicher gehen

Vorsorgevollmacht vom Notar beglaubigen lassen

Das könnte Sie auch interessieren