Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Dr.-Walter-Asam-Schule: Namensfeier, Sommerfest und Tag der offenen Tür

Dr.-Walter-Asam-Schule
ANZEIGE

Namensfeier, Sommerfest und Tag der offenen Tür

Foto: mad
9867221_8500443.jpg
9871748_8504978.jpg
9864409_8497725.jpg
9869371_8502599.jpg
9870159_8503385.jpg
9871813_8505043.jpg

am 1. Juli 2016 des Sonderpädagogischen Förderzentrums Neuburg

Nach langer Phase des gemeinsamen Überlegens steht der Name fest. Lehrer, Eltern, Schüler und auch der Kreistag stimmten dafür, dass das Förderzentrum Neuburg-Schrobenhausen künftig Dr.-Walter-Asam-Schule heißen wird.

Am 1. Juli wird der Name feierlich verliehen und mit einem Tag der offenen Tür an den drei Standorten der Schule gefeiert. Es war ein weiter Weg der Diskussionen, bis der neue Name für das Sonderpädagogische Förderzentrum gefunden war. Aus drei Förderschulen wurde ein Förderschulzentrum mit Standorten in Neuburg, Schrobenhausen und Aresing. Aus Isabella Braun, Bernhard Mazillis und Erin Lesch wird Dr. Walter Asam

Obwohl die drei Schulen ihre früheren Namen seit der Zusammenlegung am 8. Oktober 2010 nicht mehr trugen, waren sie unter diesen Namen in der Bevölkerung weiter bekannt. Da „

Förderzentrum

“ im Schulnamen nicht mehr geführt werden darf, musste ein neuer Name her. Und das durfte keiner der drei Namen der Einzelschulen sein, wie die stellvertretende Schulleiterin

Margot Hänle

betont. Und Rektorin

Regina Kneißl

erklärt, wieso die Wahl auf den Altlandrat

Walter Asam

fiel. „

Asam

war der erste Landrat des neu gegründeten Landkreises

Neuburg-Schrobenhausen

. Er führte damals diese beiden Gebietskörperschaften, aber auch deren Bewohner zusammen. Und genauso übergreifend und integrativ agiert die Schule mit ihren drei Standorten im Landkreis.“

Dr. Walter Asam war von 1961 bis 1972 Landrat des Kreises Schrobenhausen und nach der Gebietsreform 1972 des neu geschaffenen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Asam war maßgeblich bei dem Schaffen des Kreisbewusstseins beteiligt und baute zwischen 1973 und 1981 das Förderschulwesen im Landkreis auf.

Am 1. Juli wird der neue Name feierlich eingeführt. Von 9 bis 11.30 Uhr feiern geladene Gäste in Neuburg den neuen Namen. Für das Catering konnten die Schüler der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Neuburg gewonnen werden.

Tag der offenen Tür

Ab 14 Uhr laden die Schulen in Neuburg, Schrobenhausen und Aresing zum Tag der offenen Tür mit einem reichhaltigen Programm. Besucher können die Schulen und ihre Arbeit kennenlernen. Schüler der Fachakademie für Erziehung Neuburg sorgen für einen bunten Spielereigen vom Basteln von Musikinstrumenten, Jonglierbällen und Masken, über Kinderschminken und Dosen werfen bis hin zu Zaubertricks und Geschicklichkeitsspielen. Der Elternbeirat sorgt für Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen. Die Schulkinder bereiten sich bereits auf die Feier vor. Unter anderem wird am 1. Juli ein extra für das Förderzentrum von Ulrike und Jakob Seitzl komponiertes Schullied uraufgeführt.

Text: mad

Anzeige

Schön & fair: Nachhaltige Taschen mit Wow-Effekt

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren