Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Edeka Neueröffnung Motzenhofen: Endlich einkaufen vor Ort

Edeka Neueröffnung Motzenhofen
ANZEIGE

Endlich einkaufen vor Ort

Der neue Edekamarkt Schneider in Motzenhofen.
Foto: Birgit Waldmann
231287972-1.jpg
231284953-1.jpg 231285784-1.jpg
231291800-1.jpg

Wer von Oberbernbach her nach Motzenhofen fährt, kann ihn nicht übersehen: den neuen Edeka-Markt am Ortsrand.

Wo bis zum Spatenstich Mitte letzten Jahres lediglich ein Feld mit Blumen zum Selbstschneiden war, bietet das neue Geschäft nun als Vollsortimenter rund 16000 Artikel von Lebensmitteln über Drogerie- und Schreibwaren bis hin zu vielen anderen Dingen des täglichen Bedarfs. Auch ein Back-Shop der Bäckerei Wünsche ist mit einem Café in den Neubau gezogen.

Für die Gemeinde ist die Ansiedlung des Nahversorgers ein großer Gewinn. Inhaber des neuen Marktes ist Roland Schneider, der 2016 auch die Filiale in Affing übernahm und von seiner Frau Petra sowie 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt wird. Zur Eröffnung am  Donnerstag, 20. August, erwartet die Kunden vor dem Markt frisch Gegrilltes, eine Floristenaktion, bei der man sich Sträuße binden lassen kann (auch am Freitag, 21. August) und natürlich jede Menge Eröffnungsangebote. Die Marktsegnung übernahm am Mittwoch Abend Dekan Stefan Gast.

Frischer Orangensaft & mehr

Der neue Edeka-Markt kann sich sehen lassen: zum Beispiel mit der gut bestückten Obst- und Gemüseabteilung – Schneiders Steckenpferd – mit einer Orangensaftpresse, wo man sich frischen O-Saft selbst pressen kann. Oder dem Slush-Eis, das der Markt dauerhaft in immer wieder wechselnden Geschmacksrichtungen anbietet. Oder der Metzgerei mit Brotzeittheke, Dry Aged-Reifeschränken und einer großen Auswahl an Biofleisch, unter anderem vom Strohschwein. Und dem Edeka-typischen großen Angebot an regionalen Waren, das Schneider ganz individuell zusammenstellt. „Wir bieten Eier, Kartoffeln, Honig, Öl, Kürbiskerne und sogar einen Obstler aus der nahen Umgebung“, erzählt Schneider. Dem Wunsch der Kundschaft nach Produkten aus Bayern trägt man bei Edeka im Übrigen mit dem Sortiment „Edeka Mein Bayern“ Rechnung. Neben der regionalen Herkunft spielt bei Edeka Schneider der Service eine große Rolle: „Gerne stellen wir Geschenkkörbe oder Wurst- und Käseplatten für Feiern aller Art zusammen. Außerdem beliefern wir Vereine für ihre Feste“, so der Einzelhandelskaufmann und Betriebswirt Schneider.

Bauherr und Eigentümer der neuen Edeka-Filiale in Motzenhofen ist die Off Immobilien-Beteiligungs GmbH – kurz OIB – aus Königsbrunn. Jährlich errichtet das inhabergeführte Unternehmen für Edeka sechs bis acht neue Märkte. Bei Motzenhofen mit im Boot war als Generalunternehmer die Pletschacher Projects aus Dasing.

Reibungslose Bauzeit

Geschäftsführer Klaus Off: „In Motzenhofen lief dank unserer guten Zusammenarbeit auch mit der Gemeinde alles reibungslos ab. Die Bauzeit konnte eingehalten werden und die Kosten blieben im Rahmen der marktüblichen Steigerungen.“ In acht Monaten entstand in dem Hollenbacher Ortsteil ein moderner und auch attraktiver Supermarkt, wie ihn schon die Affinger haben. Rund 1200 Quadratmeter beträgt die Verkaufsfläche, dazu kommen weitere 500 für Lager und Büro. Auf dem 7000 Quadratmeter großen Gelände entstanden außerdem 80 Parkplätze für die Kunden sowie ein Bankautomat der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen.

Beim Neubau legte der Bauherr großen Wert auf Nachhaltigkeit. So kam neben Ziegeln außen und innen sehr viel Holz zum Einsatz. Und auch der Betrieb des Supermarktes soll so nachhaltig wie möglich sein. Energetisch und energietechnisch ist das Gebäude deshalb auf dem neuesten Stand: In einem Kreislauf wird die Abwärme der (verschließbaren) Kühlregale und -truhen fürs Heizen verwendet. Die Beleuchtung erfolgt mittels energiesparender LED-Lampen. Bei der Inneneinrichtung hatte Roland Schneider freie Hand und bewies mit Details wie einem „Hühnerstall“ zur Präsentation von Eiern bis hin zu beleuchteten Regalen für die Kosmetika Sinn für den Erlebniseinkauf.

Birgit Waldmann

Weitere Infos unter

www.edeka.de
Im Pflegefall übernimmt die Pflegepflichtversicherung immer nur einen Teil der anfallenden Kosten - also privat vorsorgen?.
Pflegeversicherung

Wann sich privater Extra-Schutz lohnt

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren