1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Fahrspaß hoch vier: Wuchenauer

Auto-News aus Neu-Ulm

Anzeige

Fahrspaß hoch vier: Wuchenauer

Neu im Fahrzeugportfolio bei Wuchenauer: Toyota.
Bild: Elke Matuszczak

Der Neu-Ulmer Familienbetrieb Wuchenauer wurde in diesem Jahr 50 und hat sein Fahrzeugportfolio um eine weitere, attraktive Marke ergänzt

Das zu Ende gehende Jahr war für das Autohaus Wuchenauer ein ereignisreiches und spannendes zugleich. Neben aller Freude über sein 50-jähriges Bestehen präsentierte der Familienbetrieb im September voller Stolz sein jüngstes Baby im Markenportfolio: Toyota.

„Ein Glücksfall für uns“, freut sich Geschäftsführer Klaus Wuchenauer, „denn neben den gefragten Marken Nissan, Renault und Dacia haben wir jetzt auch einen der weltgrößten Fahrzeughersteller und führenden Anbieter von Hybridfahrzeugen im Sortiment.“ Diese Antriebsvariante, so ist sich Klaus Wuchenauer sicher, wird sich in Zeiten von Dieselskandalen und Umweltverschmutzung zunehmender Beliebtheit erfreuen. Davon zeigen sich auch Roman Sauter und sein Kollege Tim Tiegel überzeugt: „Schon jetzt erfüllen die Fahrzeuge die WLTP-Normen.“ (neues, Messverfahren zur realitätsnäheren Ermittlung der Schadstoff- und CO2-Emissionen sowie des Kraftstoff- bzw. Stromverbrauchs, Anm. der Redaktion). Die beiden Toyota-Markenverantwortlichen bei Wuchenauer haben die Einführung der japanischen Topmarke von Anfang an begleitet und sämtliche Schulungen durchlaufen. Damit verfügen Tiegel und Sauter über ein profundes Wissen rund um Toyata. Über alle Theorie jedoch, da ist sich Klaus Wuchenauer sicher, gehe die Praxis: „Kommen Sie doch einfach mal vorbei, nehmen Sie Platz und erfahren Sie mit uns das Toyata-Gefühl.“ Übrigens gibt es die Hybridantriebe für fast alle Toyota-Modelle, angefangen vom Kleinwagen bis hin zum Kombi. „Und das zu fairen Preisen“, betont Roman Sauter.

Bepo 6.JPG
Einweihung

So wird man heute Polizist